BRUNELLO CUCINELLI

Brunello Cucinelli ist international für seine Kompetenz in Sachen Strickwaren und die Verwendung von Kaschmir bekannt und begann seine Karriere im Jahr 1978. Seit der Gründung seiner Marke hat Brunello Cucinelli eine verantwortungsvolle Haltung gegenüber den Menschen, dem Gebiet und den Traditionen. Von Anfang an hat er mit den feinsten Materialien gearbeitet, vor allem mit seinem bevorzugten Kaschmir, die er zu Modellen mit einem zeitlosen Stil verarbeitet hat.
Er wurde in eine Bauernfamilie in einem kleinen Dorf in Umbrien in Mittelitalien geboren, wo er gelernt hat, andere zu respektieren und zu unterstützen und die Natur zu schätzen.
Als junger Mann begann er eine lebenslange Reise des Studiums verschiedener Philosophien. Seine erste Inspiration kam von Kants Überzeugung, dass wir immer so handeln sollten, dass wir andere nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Zweck an sich behandeln. All diese Erfahrungen überzeugten ihn davon, dass der Respekt für alle Menschen und für die Schöpfung um ihn herum die wichtigsten Grundlagen eines Leben sind.
Seit Beginn seiner Reise ist er der Überzeugung, dass es auch im Geschäftsleben möglich ist, Respekt für die Menschheit zu haben. Er hat immer versucht, ein Leben zu führen, das seinen Glauben an das widerspiegelt, was er als „humanistischen Kapitalismus“ bezeichnet, und das auf der Idee beruht, dass wir in Harmonie mit dem Universum leben sollten. Das bedeutet für ihn erstens, ein faires und respektvolles Wachstum zu erzielen, ein Gleichgewicht zwischen Profit und Zurückgeben zu finden und sicherzustellen, dass er die Welt besser verlässt, als er sie vorgefunden hat. Zweitens bedeutet es, einen Gewinn zu erzielen und gleichzeitig Ethik, Würde und Moral zu haben. Das heißt, der Menschheit dabei keinen Schaden zuzufügen und, was noch wichtiger ist, sicherzustellen, dass die Arbeit eines jeden respektiert und wertgeschätzt wird.
Der Hauptsitz und die Hauptbüros der Marke befinden sich in Solomeo, einem kleinen und alten Dorf, in dem Brunellos Frau Federica ihre Kindheit verbrachte.
Faire Arbeit, so glaubt Brunello, raubt einem nicht die Seele. Für ihn ist eine angemessene Auszeit von der Arbeit ein wichtiger Bestandteil, um insgesamt besser zu arbeiten. Darüber hinaus bedeutet für Herrn Cucinelli ein Teil des humanistischen Kapitalismus, etwas zurückzugeben. Er hat Geld in die Wiederbelebung des Dorfes Solomeo gesteckt, das mittelalterliche Schloss restauriert sowie einen Park, ein Weingut und ein Theater gebaut. Er lebt immer noch mit seiner Frau in Solomeo und auch ihre beiden Töchter, Camilla und Carolina, leben mit ihren Familien in dem Dorf.
Als seine Marke sich immer mehr etablierte, kamen weiche, maßgeschneiderte Hosen und einwandfrei geschnittene Jacken in unaufdringlichen Mustern, Streifen oder Karos, subtiles Denim und entspannte Sportbekleidung, fließende Röcke und sorgfältig strukturierte Kleider zu den plüschigen Cardigans aus Kaschmir und Rundhalsausschnitten hinzu. Cucinellis akribische Verzierungen beschränken sich nicht nur auf hochwertige Materialien und Handarbeit. Für ihn ist die perfekte, gerade noch ausreichende Passform einer Jacke über der Brust, der Faltenwurf der Hosenbeine oder die exakte Länge eines Saums von zentraler Bedeutung. Spezialisiert auf das, was er als „sportivo chic“ beschreibt, schaffen seine Designs eine Garderobe aus einfachen, bequemen Modellen, die eine mühelose Eleganz ausstrahlen, die den modernen Mann und die moderne Frau anspricht. Sein humanistischer Ansatz bei der Herstellung, der die Würde aller Menschen betont, fügt eine weitere Ebene des Vergnügens hinzu, schöne Modelle zu besitzen, die täuschend zeitlos, akribisch verziert und konsequent im Trend sind.