STEFAN COOKE

Seit der Markteinführung im Jahr 2017 ist die Marke schnell für die Verwendung von vergessenen Handwerkstechniken, sammelbaren „Timepieces“ und ihren experimentellen Umgang mit Trompe l'oeil bekannt geworden – alle wurden in dieser Saison für ein erweitertes Reportoire überarbeitet und neu aufgelegt, um die außergewöhnliche Handschrift von Stefan Cooke zu verkörpern und in Szene zu setzen. Diese Kollektion erkundet die Idee des ungebremsten Glamours und setzt sie durch feine, aber ausgeklügelte Techniken um: Durch „Ghost Printing“ entstehen Flash-Fotomotive wie Borten, Vintage-Spitzen und Quasten, die als präzise Resist-Drucke von Hand erstellt werden.