Nutzungsbedingungen und allgemeine Verkaufsbedingungen

DATUM DER LETZTEN AKTUALISIERUNG: 20/10/2019
Allgemeine VerkaufsbedingungenFür die Nutzer bei Nutzung des Marketplace geltende BedingungenKlassifizierung der AngeboteAllgemeine Verkaufsbedingungen von AdieuAllgemeine Verkaufsbedingungen von Aurélie BidermannAllgemeine Verkaufsbedingungen von CarrièreAllgemeine Verkaufsbedingungen von DjulaAllgemeine Verkaufsbedingungen von Editions MRAllgemeine Verkaufsbedingungen von ERESAllgemeine Verkaufsbedingungen von EtudesAllgemeine Verkaufsbedingungen von FendiAllgemeine Verkaufsbedingungen von MoreauAllgemeine Verkaufsbedingungen von Orlebar BrownAllgemeine Verkaufsbedingungen von Pascale MonvoisinAllgemeine Verkaufsbedingungen von TrudonAllgemeine Verkaufsbedingungen von Vanessa Bruno

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

Präambel

Das Unternehmen 24 Sèvres (im Folgenden "24 Sèvres") vertreibt weltweit Luxus-Konfektionskleidung und -Modeaccessoires für Damen sowie Schönheitsprodukte.

Als Händler für Luxusartikel verkauft 24 Sèvres die auf seiner Website im Fernabsatz verfügbaren Produkte nur im Einzelhandel und an Endkunden. Jede Bestellung, die nicht eindeutig eine Einzelhandelsbestellung ist, und allgemeiner gesagt, jede (vermeintlich) betrügerische Bestellung wird von 24 Sèvres als null und nichtig behandelt.

24 Sèvres behält sich das Recht vor, die Menge eines an ein und denselben Käufer oder ein und dieselbe Postanschrift gelieferten Artikels zu begrenzen. Vor seiner Bestellung versichert der Käufer, dass sein Produktkauf auf der Website von 24S nicht in direktem Zusammenhang mit einer Geschäftstätigkeit steht und dem rein persönlichen Gebrauch dient. Für die Zwecke dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen werden der Käufer und 24 Sèvres einzeln oder gemeinsam als Partei oder Parteien bezeichnet.

Artikel 1 - Gegenstand

Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachstehend "AVB" oder "Allgemeine Verkaufsbedingungen") sollen einerseits jeden potenziellen Käufer über die Bedingungen und Modalitäten aufklären, unter denen der Verkäufer (nachstehend "24 Sèvres") die bestellten Produkte verkauft und liefert, und andererseits die Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen des Produktverkaufs durch 24 Sèvres an den Kunden (nachstehend "der Käufer") festlegen. Sie gelten uneingeschränkt und vorbehaltlos für jeden Produktverkauf durch 24 Sèvres auf seiner Website, die auf folgende Weisen zugänglich ist:

  • im Internet über die Adresse www.24s.com
  • über das "Appstore"-Angebot in Form einer mobilen Anwendung, die auf kompatiblen iOS-Geräten genutzt werden kann. (nach- und vorstehend die"Website")

Daher ist die Bestellung eines auf der Website von 24S zum Verkauf angebotenen Produkts durch den Käufer unabhängig vom Medium, über das sie erfolgt, mit dem vollen Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen verbunden, deren Kenntnisnahme der Käufer vor seiner Bestellung zusichert. 24 Sèvres behält sich das Recht vor, die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen jederzeit zu ändern. Die für eine Bestellung geltenden allgemeinen Verkaufsbedingungen sind jedoch die, die der Käufer zum Zeitpunkt der Auftragserteilung akzeptiert.

Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen werden durch die Charta "Personenbezogene Daten und Cookies" ergänzt.

Artikel 2 - Identität des Unternehmens

24 Sèvres, eine französische vereinfachte Aktiengesellschaft (SAS) mit einem Kapital von 40 000 Euro, eingetragen im HR Paris unter der Nummer 797 737 293, geschäftsansässig unter der Anschrift 22 rue Violet 75015 Paris 24-32 rue Jean Goujon 75008 Paris und Büros in der 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris.

Artikel 3 - Zustandekommen des Vertrags und Auftragserteilung

3.1 Preise

Die Verkaufspreise der Produkte, die online auf der 24S-Site angeboten werden, sind in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Käufer gültigen Preise. In einigen Ländern beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der folgenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SuisseHong kongCanadaAustralieChineCorée du sud
CHFHKDCADAUDCNYKRW
USDUSDUSDUSDUSDUSD
EUREUREUREUREUREUR
GBPGBPGBPGBPGBPGBP

Die Verkaufspreise der Produkte können von 24 Sèvres jederzeit geändert werden. Auf diese Änderung wird der Käufer vor der Bestellung hingewiesen. Da 24 Sèvres und Le Bon Marché Rive Gauche zwei separate Unternehmenseinheiten sind, können sich die auf der Website von 24S geltenden Preise von den im Warenhaus Le Bon Marché Rive Gauche geltenden unterscheiden. Der Käufer kann keinen Anspruch auf eine Angleichung der online und im Warenhaus praktizierten Preise geltend machen. Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Im weiteren Verlauf dieser AVB und auf der Website werden die verschiedenen Versandmodalitäten erläutert; sie können jederzeit von 24 Sèvres geändert werden. Daher empfiehlt 24 Sèvres dem Käufer, die auf der Website zu findenden AVB regelmäßig zu überprüfen.

Für Bestellungen außerhalb der Europäischen Union gilt "Delivery Duty Paid" (außer bei Sendungen nach Russland, Aserbaidschan und in die Ukraine), d.h. alle anfallenden Gebühren werden vom Käufer bei Auftragserteilung bezahlt. 24 Sèvres überprüft die geltenden Preise regelmäßig auf ihre Korrektheit; dennoch kann es manchmal zu Fehlern kommen. Stellt 24 Sèvres einen Preisirrtum in einer Bestellung fest, wird der Käufer schnellstmöglich darüber informiert. 24 Sèvres behält sich das Recht vor, die Bestellung eines mit einem falschen Preis ausgezeichneten Artikels zu stornieren. Wurde die Bestellung bereits bezahlt, erhält der Käufer den bezahlten Betrag unverzüglich erstattet.

3.2 Produkteigenschaften

3.2.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer kann aus den verschiedenen, auf der Website von 24S angebotenen Kategorien ein oder mehrere Produkte auswählen. 24 Sèvres kann das auf seiner Website zum Verkauf angebotene Produktsortiment jederzeit ändern, vor allem in Abhängigkeit von Lieferantenvorgaben; vom Käufer bereits erteilte Bestellungen sind davon nicht betroffen.

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung auf der Website von 24S über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren. Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. 24 Sèvres haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

24 Sèvres kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen der Europäischen Union übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor. Bei Fragen zu den Produkten und ihrer Nutzung, bei ergänzenden Fragen oder Beratungsbedarf kann sich der Käufer an das 24S -Beraterteam wenden; hierfür ruft er während der in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" auf der 24 Sèvres-Website genannten Öffnungszeiten den Kundenservice unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) oder unter der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland an.

3.2.2 Sonderbestimmungen je nach Produktkategorie

Die von uns angebotenen Schmuckstücke beziehen wir von Lieferanten, die den Kimberley-Prozess einhalten, was bedeutet, dass die von ihnen verwendeten Diamanten nicht aus Gebieten stammen, in denen Diamanten gegen illegale Waffen eingetauscht werden.

3.3 Verfügbarkeit

Die von 24 Sèvres gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht. Für nicht im Lager vorrätige Produkte gelten die Angebote von 24 Sèvres vorbehaltlich ihrer Verfügbarkeit. Informationen zur Verfügbarkeit der Produkte erhält der Käufer zum Zeitpunkt der Auftragserteilung. Da diese Informationen direkt von den Lieferanten kommen, kann es ausnahmsweise zu Fehlern oder Änderungen kommen.

Entscheidet sich der Käufer für eine "Click & Collect"-Lieferung, werden die bestellten Produkte von 24 Sèvrs direkt an den 24 Sèvres vorbehaltenen Bereich im Erdgeschoss des Warenhauses Le Bon Marché in der rue de Sèvres 24, in 75007 Paris geliefert. In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert. Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch 24S gilt:

  • Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.
  • Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

3.4 Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta "Personenbezogene Daten und Cookies" voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren. Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte. Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält per E-Mail eine Bestellbestätigung. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Im Falle einer per "Click & Collect" gelieferten Bestellung erhält der Käufer eine E-Mail, die seine Bestellung nach dem Kauf bestätigt. Im weiteren Verlauf wird er per E-Mail über die Verfügbarkeit seines Pakets im Warenhaus Le Bon Marché unterrichtet.

24 Sèvres empfiehlt dem Käufer, diese E-Mails auszudrucken oder elektronisch zu speichern. Der Käufer wird informiert, dass die E-Mails an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden. In diesem Fall gilt der Kauf als endgültig, außer in Fällen der Stornierung der Bestellung durch 24 Sèvres, vor allem wegen Nichtverfügbarkeit der Produkte. Der Käufer kann jedoch sein zu den Bedingungen aus Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahrnehmen.

24 Sèvres ist berechtigt, die gesamte Bestellsumme zu folgenden Zeiten einzuziehen:

  • Bei allen Bestellungen, außer bei Click & Collect Bestellungen oder bei per Paypal bezahlten Bestellungen: zum Zeitpunkt der Auftragserteilung.
  • Bei Click & Collect Bestellungen: bei Abholung der Bestellung im Warenhaus Le Bon Marché.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft 24 Sèvres seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L.121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich 24 Sèvres das Recht vor, eine Bestellung, bei der die Anzahl der bestellten Produkte oder die Bestellsumme (sei es für eine einzelne oder eine Sammelbestellung) über den üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts hinausgeht, jede Bestellung, die eine Wirtschaftstätigkeit des Käufers in Zusammenhang mit den bestellten Produkten vermuten lässt, oder allgemeiner gesagt, jede untypische Bestellung im Sinne der auf diesem Gebiet geltenden Rechtsprechung aus legitimen Gründen zu stornieren. Und schließlich behält sich 24 Sèvres das Recht vor, die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug in Zusammenhang mit der Nutzung der Website von 24S, auch bei früheren Bestellungen.

Der Käufer akzeptiert, dass 24 Sèvres seine von ihm angegebenen personenbezogenen Daten zur Durchführung geeigneter Kontrollen zur Betrugsprävention verwenden kann. Die vom Käufer übermittelten personenbezogenen Daten können an eine Agentur zur Prüfung der Zahlungsfähigkeit oder zur Bekämpfung von Betrug übermittelt werden, die die Daten speichern darf.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert 24 Sèvres, im Besitz der erforderlichen Genehmigungen zur Nutzung des von ihm bei der Speicherung der Bestellung zu ihrer Bezahlung gewählten Zahlungsmittels zu sein.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card, UnionPay, JCB und Discover (nur in USD). Bei Bestellung von Artikeln des Marketplace oder bei Mischbestellungen ist der Einsatz folgender Bankkarten nicht möglich: Union Pay, JCB und Discover. 

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein Paypal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website nutzen (außer bei Mischbestellungen aus Louis Vuitton- und 24 Sèvres-Artikeln, bei denen eine Bezahlung per Paypal nicht möglich ist). Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service' sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Die Zahlung per Paypal ist nicht möglich für Bestellungen nach Argentinien und China. Die Zahlung für Bestellungen nach Korea ist in KRW nicht für Zahlungen über Paypal möglich, sondern nur in USD.

4.1.3 Online-Guthaben

Online-Guthaben sind Guthaben, die nur von 24 Sèvres ausgestellt werden und von ihrem Begünstigten nur auf der Website von 24S eingelöst werden können. Sie gelten ein Jahr ab ihrer Ausstellung.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung bedeutet Zahlung. Diese Bestellungen sind in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW inklusive aller Steuern und Pflichtbeiträge zahlbar. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar (siehe Artikel 3.1). Etwaige Bankgebühren gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Rückerstattung).

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta "Personenbezogene Daten und Cookies" genannten Bedingungen das Recht auf Zugang zu seinen von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten, auf ihre Berichtigung und Löschung.

Artikel 5 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert.

Der Käufer - oder Empfänger - kann auf Wunsch die Lieferadresse nach Bestätigung der Bestellung ändern, indem er den 24S-Kundenservice kontaktiert oder dem Link des Spediteurs folgt, der ihm per SMS zugesendet wurde, falls der Käufer im Vorfeld eine gültige Telefonnummer angegeben hat.

24 Für in Frankreich ansässige Käufer bietet 24S auch eine Lieferung direkt an den 24 Sèvres vorbehaltenen Bereich im Erdgeschoss des Warenhauses Le Bon Marché in der rue de Sèvres 24, in 75007 Paris an.

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

24 Sèvres liefert in alle Länder der Europäischen Union sowie nach Monaco und in die französischen Überseegebiete und -Departements. Außerdem liefert 24 Sèvres in zahlreiche weitere Länder der Welt; eine vollständige Liste findet sich in der Rubrik "Lieferung und Rücksendung".

5.2 Merkmale der Liefermethoden der Website 24s.com

Die nachstehend aufgeführten Liefermethoden werden nicht für alle Länder angeboten. Daher kann es sein, dass dem Käufer bei seiner Bestellung bestimmte Liefermethoden, vor allem die Abholung von Click & Collect-Bestellungen im Warenhaus Le Bon Marché, nicht angeboten werden.

5.2.1 Liefermethoden für Paris und die Pariser Region (75, 77, 78, 91, 92, 93, 94, 95).

Individuelle Lieferung an 7 Tagen pro Woche Das Paket mit den bestellten und bezahlten Produkten wird vom Paketboten zur vom Käufer angegebenen Lieferadresse gebracht.

Falls der Empfänger nicht anwesend ist oder die Lieferung nicht entgegennehmen kann, kontaktiert der 24 Sèvres-Kundenservice den Käufer oder Empfänger, um eine zweite Zustellung am von ihm gewählten Tag und zur einer vereinbarten Uhrzeit festzulegen.

Nach zwei erfolglosen Zustellversuchen durch den Paketdienst, bei denen der Empfänger nicht anwesend ist oder das Paket nicht entgegennehmen kann, gilt die Bestellung als storniert und der Käufer erhält sein Geld zurück.

5.2.2 Nur im französischen Mutterland angebotene Liefermethode

Lieferung in das Warenhaus Le Bon Marche Die Lieferung einer "Click & Collect"-Bestellung bedeutet für den Käufer oder Empfänger der Bestellung, dass er seine auf der Website bestellte und bezahlte Ware im für 24 Sèvres reservierten Bereich im Erdgeschoss des Warenhauses Le Bon Marché in de rue de Sèvres 24 in Paris abholt.

Ist die Bestellung bestätigt, bleiben dem Käufer ab Eingang der E-Mail mit Bestätigung der Verfügbarkeit seines Pakets im Warenhaus 7 Tage zur Abholung seines Pakets. Nach Ablauf dieser Frist wird die Bestellung storniert. Das Käuferkonto wird nicht mit der Bestellsumme belastet.

Zur Abholung seines Pakets begibt sich der Käufer mit einem gültigen Ausweis und der in seiner Bestätigungs-E-Mail zu findenden oder auf seinem Smartphone gespeicherten Bestellnummer in das Warenhaus Le Bon Marché. Eine vom Käufer bevollmächtigte dritte Person kann die Bestellung ebenfalls abholen. Hierfür muss diese Person ihren Ausweis, den Ausweis des Empfängers der Bestellung sowie die Bestellnummer aus der E-Mail mit der Bestellbestätigung bei sich tragen. Bei Übergabe des Pakets zeichnet der Käufer, die von ihm bevollmächtigte Person oder der Empfänger der Bestellung den Übergabeschein ab. Dieser Schein gilt als Beleg für die Zustellung durch 24 Sèvres und die Annahme der bestellten Produkte durch den Käufer oder Empfänger der Bestellung. Sobald das Paket als übergeben gekennzeichnet ist - wofür die Aufzeichnungen von 24 Sèvres maßgeblich sind - kann die Lieferung selbst nicht mehr angefochten werden.

5.2.3 Liefermethoden für Frankreich, die Europäische Union und den Rest der Welt

Expresslieferung durch DHL

Das Paket mit den bestellten und bezahlten Produkten wird persönlich übergeben, exakt an der bei der Auftragserteilung genannten Adresse. Alle Lieferungen werden gegengezeichnet.

Weiß der Käufer schon vor der Zustellung, dass er abwesend sein wird, hat er die Möglichkeit, die Zustellung auf einen Tag seiner Wahl (Montag bis Freitag) umzuprogrammieren, indem er sich auf die in der SMS, die er zum Zeitpunkt des Versands erhalten hat, angegebene Website des DHL-Spediteurs einloggt oder folgenden Link anklickt: http://ondemand.dhl.com. Dort gibt der Käufer die Nummer des Luftfrachtbriefs des Pakets ein (diese wurde in der SMS zur Versandmitteilung übermittelt) und wählt ein neues Lieferdatum.

Bei Abwesenheit zum Zeitpunkt der Lieferung wird eine Benachrichtigung in Ihrem Briefkasten hinterlegt. Standardmäßig wird dann eine erneute Zustellung für den darauffolgenden Tag zwischen 8 und 18 Uhr festgelegt. Scheitert die Zustellung dann erneut, werden maximal zwei weitere Versuche eingeplant. Nach zwei erfolglosen Zustellversuchen, bei denen der Empfänger nicht anwesend ist oder das Paket nicht entgegennehmen kann, gilt die Bestellung als storniert und der Käufer erhält sein Geld zurück.

5.3 Anomalie, Schaden, beschädigtes Paket

5.3.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt dasjenige nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten (Artikel 5.3.2. und 5.3.3. der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen), das den Bestellbedingungen entspricht oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Fahrer das Paket wieder mit). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer oder Empfänger der Bestellung hat auch keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch 24 Sèvres.Der Käufer kann sich anschließend möglichst zeitnah an den Kundenservice 24s.com wenden, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom 24 Sèvres-Kundenservice bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den 24 Sèvres-Kundenservice anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom 24 Sèvres-Kundenservice angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.3.2 Verfahren, die im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten sind

Premiumlieferung an 7 Tagen pro Woche

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. In diesem Fall nimmt der Fahrer das Paket wieder mit. Der Käufer kann sich anschließend möglichst zeitnah an den Kundenservice 24s.com wenden, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom 24SKundenservice bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung. Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk "vorbehaltlich des Auspackens" gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzes,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung

"Click & Collect"-Lieferung

Falls der Käufer bei der Übergabe des Pakets am "Click & Collect"-Schalter eine Anomalie am Paket bemerkt (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...), kann er die Annahme verweigern. In diesem Fall verbleibt das Paket beim "Click & Collect"-Service, der die Anomalie vermerkt und dem Käufer die bezahlte Summe erstattet.

Lieferung per DHL

Bemerkt der Käufer eine Anomalie am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...), darf er es nicht öffnen, sondern fotografiert es, um die Fotos als Beleggrund für die Annahmeverweigerung zu verwenden.

Unter seiner Bestellnummer und der unter dem Strichcode zu findenden Paketnummer meldet der Käufer die Anomalie per E-Mail oder telefonisch (08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) oder +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland) beim 24s.com-Kundenservice, der die Abholung des Pakets beim Käufer durch DHL organisiert.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk "vorbehaltlich des Auspackens" gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzes,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung.
5.3.3 Verfahren, die im Falle eines fehlenden oder beschädigten Produkts unbedingt einzuhalten sind

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung meldet das Fehlen oder die Beschädigung eines Produkts beim 24Sunter der 08 00 94 54 24 (gebührenfrei aus Frankreich) oder der +33 1 70 37 14 79 (aus dem Ausland). Der 24 Sèvres-Kundenservice kann Angaben zur Identität des Käufers oder Empfängers der Bestellung verlangen und jede in diesem Zusammenhang zweckdienliche Überprüfung vornehmen.

5.4 Lieferfristen

Die Lieferfristen laufen ab Eingang der Bestellbestätigung per E-Mail.

5.4.1 Lieferung innerhalb des französischen Mutterlands

Standardfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet 24 Sèvres nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4.2 Unabhängig vom Lieferland geltende Regeln

Bei einer Überschreitung der oben genannten Fristen, die nicht durch einen Fall Höherer Gewalt bedingt ist, hat der Käufer die Möglichkeit, seine Bestellung unter folgenden Bedingungen zu stornieren:

  • Nach Versand einer Aufforderung an den 24SKundenservice zur Durchführung der Lieferung innerhalb einer angemessenen Nachfrist und nach Verstreichen dieser Nachfrist oder
  • Wenn der Käufer belegen kann, dass diese Lieferfrist eine 24 Sèvres bei Auftragserteilung ausdrücklich mitgeteilte Voraussetzung für seine Bestellung war.

Die Festsetzung einer Nachfrist bzw. der Antrag auf Stornierung der Bestellung muss per Einschreiben mit Rückschein an die in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" auf der 24S-Website zu findenden Kontaktdaten oder telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland erfolgen, zu den in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" auf der 24SWebsite angegebenen Öffnungszeiten des Service'.

Sollte sich bei der Überprüfung durch 24 Sèvres, deren Ergebnis im fraglichen Streitfall gilt, ein ausschließlich 24 Sèvres oder dem Spediteur anzulastendes Verschulden ergeben, erstattet 24 Sèvres sämtliche im Zusammenhang mit der Bestellung vom Käufer bezahlten und von 24 Sèvres eingezogenen Summen zurück, sofern der Käufer die gesamte Bestellung an 24 Sèvres zurücksendet. Die Erstattung erfolgt nach Wahl des Käufers in Form einer Gutschrift oder einer Erstattung, und zwar schnellstmöglich, spätestens jedoch innerhalb von dreißig Tagen ab dem Datum, an dem der Käufer sein Recht auf Stornierung der Bestellung wahrgenommen hat.

Im gegenteiligen Fall, also bei nicht vollständiger Rücksendung der Bestellung oder wenn sich aus der Untersuchung kein ausschließlich 24 Sèvres oder dem Spediteur anzulastendes Verschulden ergibt, kann der Käufer weder einen Anspruch auf Erstattung der von ihm bezahlten Summen noch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte geltend machen, es sei denn er kann auf beliebigem Wege beweisen, dass er selbst nicht verantwortlich ist.

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Gesetzliches Widerrufsrecht und -frist

6.1.1. Frist zur Wahrnehmung des gesetzlichen Widerrufsrechts

Gemäß Artikel L.221-18 des französischen Verbraucherschutzgesetzes verfügt der Käufer ab dem Tag des Erhalts des Pakets mit den bestellten Produkten über eine Frist von 14 (vierzehn) Tagen zur Ausübung seines gesetzlichen Widerrufsrechts ohne Angabe von Gründen. Im Fall einer auf der Website erworbenen Le Bon Marché Geschenkkarte verfügt der Käufer ab der Bestätigung seiner Bestellung über eine Frist von 14 (vierzehn) Tagen zur Ausübung seines Widerrufsrechts, vorausgesetzt, die Geschenkkarte wurde vor Ablauf dieser Frist nicht ganz oder teilweise eingelöst. Denn in diesem Fall kommt keinerlei Recht auf Widerruf oder Erstattung zur Anwendung.

6.1.2. Modalitäten der Wahrnehmung des gesetzlichen Widerrufsrechts

Die Modalitäten der Wahrnehmung des gesetzlichen Widerrufsrechts werden in Artikel 6.3 der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen beschrieben.

6.1.3. Vom gesetzlichen Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

  • die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betrifft, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können,
  • die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betrifft.

Daher wird der Käufer auf die Tatsache hingewiesen, dass er sein vertragliches Widerrufsrecht nicht für von ihm entsiegelte Produkte geltend machen kann, deren Weitervertrieb durch 24 Sèvres aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen für die Endkunden mit Risiken verbunden wäre (z.B. Pflegeprodukte, Make-up...). Im Übrigen kann sich der Käufer bei auf seinen Wunsch hin personalisierten Produkten nicht auf sein vertragliches Widerrufsrecht berufen. Diese Bestimmungen geltend ungeachtet der in Artikel 7 dieser AVB vorgesehenen Garantien, die in vollem Umfang erhalten bleiben.

Unter Anwendung der Steuergesetze kann das Rücknahmerecht nicht ausgeübt werden, wenn der Käufer für seine Bestellung die Steuerbefreiung geltend gemacht hat.

6.1.4. Folgen der Wahrnehmung des gesetzlichen Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht geltend gemacht werden kann, kann ein Verkäufer, der es unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen, also unter Einhaltung der für die Rücksendung der Produkte vorgesehenen Fristen und Modalitäten, wahrnimmt, eine Erstattung der für die Rücksendung der Produkte bezahlten Summen und Lieferkosten erhalten. (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.5. Kosten

24 Sèvres übernimmt die Kosten für die Rücksendung der Produkte, indem das Unternehmen dem Käufer zuvor ein Rücksendeetikett zuschickt.

6.2. Vertragliches Widerrufsrecht und -frist

Im Bemühen um die Zufriedenheit der Käufer und Empfänger der Bestellungen akzeptiert 24 Sèvres unter den nachgenannten Bedingungen eine Rücksendung der auf der Website von 24Sbestellten Produkte über die in vorstehendem Artikel 6.1.1. genannte gesetzliche Frist hinaus (nachstehend das "vertragliche Widerrufsrecht").

6.2.1. Frist zur Wahrnehmung des vertraglichen Widerrufsrechts

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung verfügt aber Erhalt der Bestellung über dreißig (30) Tage zur Rücksendung seiner Produkte.

6.2.2. Modalitäten der Wahrnehmung des vertraglichen Widerrufsrechts

Die Modalitäten der Wahrnehmung des vertraglichen Widerrufsrechts werden in Artikel 6.3 der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen beschrieben.

6.2.3. Vom vertraglichen Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Das vertragliche Widerrufsrecht kann nicht für Bestellungen wahrgenommen werden, die:

  • die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betrifft, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können,
  • die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betrifft.
  • als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der 24 Sèvres-Kundenservice kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen geben. Daher wird der Käufer auf die Tatsache hingewiesen, dass er sein vertragliches Widerrufsrecht nicht für von ihm entsiegelte Produkte geltend machen kann, deren Weitervertrieb durch 24 Sèvres aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen für die Endkunden mit Risiken verbunden wäre (z.B. Pflegeprodukte, Make-up...). Im Übrigen kann sich der Käufer auch bei auf seinen Wunsch hin personalisierten Produkten nicht auf ein Widerrufsrecht berufen. Diese Bestimmungen geltend ungeachtet der in Artikel 7 dieser AVB vorgesehenen Garantien, die in vollem Umfang erhalten bleiben.
6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des vertraglichen Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein vertragliches Widerrufsrecht geltend gemacht werden kann, kann ein Verkäufer, der es unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen, also unter Einhaltung der für die Rücksendung der Produkte vorgesehenen Fristen und Modalitäten, wahrnimmt, von 24 Sèvres eine Erstattung der für die Rücksendung der Produkte bezahlten Summen und Lieferkosten erhalten. (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.2.5. Kosten

24 Sèvres übernimmt die Kosten für die Rücksendung der Produkte, indem das Unternehmen dem Käufer zuvor ein Rücksendeetikett zuschickt.

6.3. Modalitäten der Wahrnehmung des gesetzlichen und des vertraglichen Widerrufsrechts

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24 Sèvres auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

  • Kontaktaufnahme mit dem 24S-Kundenservice innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 Sèvres – 17 Rue de l’Arrivée 75015 Paris oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für 24 Sèvres technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Dann wird die Bestellung an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 Sèvres. Gehen die Produkte erst nach dieser 14-tägigen Frist ein, gilt die Unterrichtung von 24 Sèvres über den Widerrufswunsch des Käufers als zum Zeitpunkt des tatsächlichen Versands der Produkte eingegangen.
  • Rückgabe der Bestellung im speziellen "Click & Collect"-Bereich im Erdgeschoss des Warenhauses Le Bon Marché, 24 rue de Sèvres in Paris (75007). 24 Sèvres vermerkt sofort den Widerrufswunsch des Kunden und erstattet ihm den Kaufpreis der zurückgesendeten Produkte.

Der Käufer erhält seine Bestellsumme sowie die tatsächlich bei der Lieferung bezahlten Lieferkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Rücksendearten (Rückgabe im Warenhaus oder

Rücksendung per Post/Paketdienst)

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an 24 Sèvres zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt. Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einer Unterlage der Art Teppich anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Produktrücksendungen nach dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 Sèvres zugeschickten Rücksendeetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung durch 24 Sèvres erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden. Bei Rückgaben über den speziellen Click & Collect-Bereich im Warenhaus Le Bon Marché kann der Käufer einfach die der zurückgesendeten Bestellung entsprechende Rechnung vorlegen. Im Falle von auf der 24 Sèvres-Website erworbenen Le Bon Marché-Geschenkkarten gelten die in diesem Artikel 6 beschriebenen Rücksendebedingungen nur, wenn die Geschenkkarte vor Ablauf der Frist noch nicht ganz oder teilweise eingelöst wurde. Denn in diesem Fall kommt keinerlei Recht auf Widerruf oder Erstattung (auch nicht in Teilen) zur Anwendung.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, jeden Beleg für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. 24 Sèvres haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann 24 Sèvres die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern.

6.3.2. Rücksendung per Paket oder Brief

Neben den in Artikel 6.3.1. der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen vorgesehenen Bedingungen muss der Käufer oder Empfänger der Bestellung, der sein gesetzliches oder vertragliches Widerrufsrecht ausüben und ein Produkt als Paket oder Brief zurücksenden möchte, folgende Anweisungen beachten:

  • Für die Rücksendung des (der) betroffenen Produkte(s) die Originalverpackung verwenden.
  • Das Paket oder den Brief als Einschreiben mit Rückschein an folgende Adresse schicken: Babylone – Avenue de Madrid – ZAC Paris Oise – 60126 Longueil-Sainte-Marie

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe. Bei Produkten, für die CITES-Zollformalitäten anfallen (Lederwaren, Pelze...), muss sich der Käufer im Vorfeld bei den örtlichen Behörden die für die Zollabwicklung nötigen Papiere beschaffen.

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern.

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren." Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:

  • 1) Sich für den normalerweise von einem veergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfalls:
    • der Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;
    • die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;
  • 2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen." Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes.
7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Das französische Zivilrechtsgesetzbuch (Code Civil) sieht in Bezug auf die Garantie gegen versteckte Mängel Folgendes vor:

Artikel 1641 des Code Civil: "Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, hätte er diese Mängel gekannt."

Artikel 1648 des Code Civil: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich 24 Sèvres nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.
7.1.3 Garantieausschluss
Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte, eingebaute oder ergänzte Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte.

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Im Fall der gesetzlichen Konformitätsgarantie gilt für den Käufer:

  • Er verfügt über eine Handlungsfrist von zwei Jahre ab der Zustellung des Gutes;
  • Er kann wählen zwischen der Reparatur und dem Umtausch des Gutes, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des französischen Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenbedingungen;
  • Er ist in den zwei Jahren von der Pflicht zum Nachweis des Konformitätsmangels befreit.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Anfragen zu den gesetzlichen Garantien kontaktiert der Käufer den Kundenservice zu den auf der 24 Sèvres Website angegebenen Öffnungszeiten über die Rubrik "Kontaktieren Sie uns" oder telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus.

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich 24 Sèvres nach Wahl des Käufers:

  • zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,
  • oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist.

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich 24 Sèvres nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

24 Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum von 24 Sèvres.

Artikel 9 - Geistiges Eigentum

Die Marke 24 Sèvres sowie alle Bild- oder Wortmarken und alle Abbildungen, Bilder und Logotypen sowie jeder Inhalt der Website (darunter auch die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen) sind und bleiben das ausschließliche Eigentum von 24 Sèvres oder des Inhabers der betroffenen geistigen Eigentumsrechte. Jede vollständige oder teilweise Wiedergabe, Änderung oder Nutzung dieser Marken, Abbildungen, Bilder und Logotypen oder jedes anderen Inhalts der Website zu welchem Zweck und auf welchem Träger auch immer, die ohne die ausdrückliche, schriftliche und vorherige Genehmigung durch 24 Sèvres oder den Inhaber der betroffenen geistigen Eigentumsrechte erfolgt, ist untersagt. Dasselbe gilt für alle Urheber-, Gebrauchsmuster- und Patentrechte, die auf der Website enthalten sind und/oder dort genutzt werden.

Artikel 10 - Unterschrift und Nachweis

24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 11 - Verhaltenskodex

1124 24 Sèvres vertritt den deontologischen Kodex der Fevad (Fédération du E-commerce et de la vente à distance - Vereinigung für Internethandel und Fernabsatz) und ist Mitglied des Internethandel-Mediationssystems dieses Verbands. Die Verhaltensgrundsätze werden in einem offiziellen Dokument mit dem Titel "Code déontologique du e-commerce et de la vente à distance" (Deontologiekodex für Internethandel und Fernabsatz) festgehalten.

Artikel 12 - Kundenservice / Mediationsdienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen. Bei Anfragen zu einer Bestellung oder Rücksendung ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" der 24S-Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen. Bei Reklamationen zu einer Bestellung wendet sich der Käufer bitte zu den in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" der 24SWebsite angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland an den Kundenservice von 24S. Im Übrigen gehört 24 Sèvres in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur gütlichen Beilegung von Rechtsstreits dem Internethandel-Mediationsdienst der FEVAD (Fédération du E-commerce et de la vente à distance - Verband für Internethandel und Fernabsatz) an, für den die folgenden Kontaktdaten gelten: 60 rue La Boétie – 75008 Paris - http://www.mediateurfevad.fr.([http://www.mediateurfevad.fr/index.php/espace-consommateur). Kann eine Reklamation nach einem vorausgehenden Schriftverkehr durch den Kundenservice von 24 Sèvres nicht gütlich beigelegt werden, kann der Mediationsdienst mit jedem nicht beigelegten Verbraucherschutzstreit befasst werden. Bei auf der Website getätigten Bestellungen kann der Käufer eventuelle Reklamationen auch auf der von der Europäischen Kommission eingerichteten Plattform zur Online-Streitbeilegung vorbringen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Artikel 13 - Haftung

13.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. 24 Sèvres kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Website-Besucher und -Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf der Website von 24 Sèvres, haften ihre gesetzlichen Vertreter (vor allem Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen.

13.2 Haftungsbeschränkung

24 Sèvres kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle von 24 Sèvres untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden "im Istzustand" bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf der Website von 24 Sèvres oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. 24 SEVRES LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG VON 24 SEVRES AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN 24 SEVRES BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen 24 Sèvres vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 14 - Datenschutz

24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers sowie gegebenenfalls des Empfängers der Bestellung. Der Käufer wird darüber informiert, dass die automatische Datenverarbeitung, insbesondere die Verwaltung der E-Mail-Adressen der Nutzer, bei der französischen Datenschutzbehörde CNIL gemeldet wurde. Die Zwecke, Empfänger und Bedingungen, für die und unter denen 24 Sèvres die personenbezogenen Daten sammelt und verarbeitet, werden in der Charta "Personenbezogene Daten und Cookies" der Website aufgeführt.

Artikel 15 - Änderungen

24 Sèvres behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. 24 Sèvres empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta "Personenbezogene Daten und Cookies" der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 16 - Allgemeines

16.1 Teilungültigkeit

Erweist oder erweisen sich eine oder mehrere Bestimmungen dieser AVB als ungültig oder werden per Gesetz, Verordnung oder nach einer endgültigen Entscheidung eines zuständigen Gerichts für ungültig erklärt, bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang in Kraft.

16.2 Nichtverzicht

Die Tatsache, dass eine Partei gegenüber der anderen ein Versäumnis in Bezug auf eine der in diesen AVB festgelegten Verpflichtungen nicht geltend macht, darf nicht als zukünftiger Verzicht auf die Einhaltung dieser Verpflichtung ausgelegt werden.

16.3 Geltendes Gesetz und Gerichtsstand

Produktverkäufe durch das Unternehmen 24 Sèvres unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN 24 SEVRES UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE.

16.4 Laufzeit

Die AVB gelten für den gesamten Zeitraum, über den die vom Unternehmen 24 Sèvres angebotenen Produkte im Netz zum Verkauf bereitgestellt werden und bis zum Ende ihrer Garantiezeit. Die Klausel "Haftung" besteht in jedem Fall über das Ende der AVB hinaus. Anhang 1: Musterwiderrufsformular (Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, auch die Bestellnummer anzugeben) An 24 Sèvres, 17 Rue de l’Arrivée 75015 Paris E-Mail: bonjour@24sevres.fr Hiermit widerrufe ich den Vertrag über den Kauf des nachstehend genannten Gebrauchsgutes: Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*) Name des (der) Kunden: Adresse des (der) Kunden: Unterschrift des (der) Kunden (nur bei Versand der Papierversion dieses Formulars) Datum: (*) Nichtzutreffendes bitte streichen Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" der 24SWebsite angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland. Bei Anfragen zu einer Bestellung oder Rücksendung kontaktieren Sie uns bitte zu den in der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" der 24 Sèvres-Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

FÜR DIE NUTZER BEI NUTZUNG DES MARKETPLACE GELTENDE BEDINGUNGEN

24 Sèvres, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000 € und Gesellschaftssitz unter der Anschrift 24-32 rue Jean Goujon 75008, Paris, eingetragen im Handelsregister von Paris unter der Nummer 797 737 293 und mit der innergemeinschaftlichen Umsatzsteueridentnummer FR52797 737 293 („nachstehend bezeichnet als 24 Sèvres oder 24S“).

Im Jahr 2017 entwickelte das Unternehmen 24 Sèvres eine Website für Internetverkäufer, die moderne Marken- und Luxusartikel vertreibt. Gestützt auf seine Erfahrung und sein wachsendes Renommee erweiterte das Unternehmen 24 Sèvres seine Tätigkeit mit dem Vorschlag an die Verkäufer, ihr Angebot über einen Marketplace direkt auf der Website www.24s.com zu vermarkten.

1. Gegenstand der Allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB) für den 24S-Marketplace

Die ANB für den Marketplace sollen regeln, wie die Kunden die Verkäuferangebote, die ihnen im vom Unternehmen 24 Sèvres bereitgestellten Bereich unterbreitet werden, nutzen dürfen.

Mit der Nutzung der 24S-Dienstleistungen sichert der Kunde zu, die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben und vorbehaltlos damit einverstanden zu sein. 

Das Unternehmen 24 Sèvres behält sich die Möglichkeit vor, die vorliegenden ANB jederzeit zu ändern. Die neuen ANB gelten ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung.

2. Funktionsweise des Marketplace von 24S

Die Kunden des 24S-Marketplace können auf ein sehr umfangreiches und vielseitiges Angebot zugreifen, da die Website von 24S (www.24s.com) und die damit verbundene Anwendung einander ergänzende Angebote vorstellen, nämlich: (i) die direkt von 24S ausgewählten und vermarkteten Angebote und (ii) die Angebote von speziell ausgewählten gewerblichen Verkäufern.

Durch dieses Serviceangebot haben die Kunden der Website von 24S an ein und demselben Ort Zugriff auf ein umfangreiches und hochwertiges Produktangebot und können gleichzeitig vom Fachwissen des Kundenservice von 24S profitieren.

Es sei daran erinnert, dass 24S bei den von den Verkäufern vorgestellten Angeboten in keiner Weise in den zwischen dem Verkäufer und dem Kunden vereinbarten Verkauf eingreift. In diesem Zusammenhang ist 24S nur ein technischer Vermittler, der Verkäufer und Kunde miteinander in Kontakt bringt. Außerdem unterliegt der zwischen einem Kunden und dem Verkäufer vereinbarte Verkauf den Allgemeinen Bedingungen des Verkäufers, die über die Seite mit dem Verkäuferangebot zu finden sind. 24S fungiert hier nur als Host für das unter der Aufsicht und Verantwortung des Verkäufers verbreitete Angebot.

Die von den Verkäufern auf dem 24S-Marketplace vorgestellten Angebote sind auf dem Angebotsdatenblatt und über den bei der Bestellung erscheinenden Kurztext „verkauft und versendet durch“ zu erkennen.

3. Angebote der Verkäufer auf dem Marketplace

24S wählt die auf dem Marketplace vertretenen Verkäufer auf der Grundlage anspruchsvoller Kriterien wie dem Verkauf moderner Marken- und Luxusartikel und der Einhaltung des LVMH-Verhaltenskodex sorgfältig aus.

Der Verkäufer veröffentlicht seine Angebote auf dem Marketplace, damit seine Produkte unter seinem Namen und für seine Rechnung vermarktet werden.

Die Verkäuferangebote enthalten im Mindesten folgende Angaben:

  • den Namen des das Angebot vorstellenden Verkäufers
  • eine exakte Beschreibung des Angebots und seiner wesentlichen Merkmale,
  • den Fixpreis des Verkäuferangebots,
  • das voraussichtliche Lieferdatum der bestellten Artikel,

Der Produktpreis wird in der vom Kunden gewählten Währung und ohne Lieferkosten angezeigt. Die Höhe der Lieferkosten wird vor der Bestätigung der Bestellung durch den Kunden ermittelt. Zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung schlägt 24S dem Kunden alle für den gewählten Bestimmungsort verfügbaren Lieferarten vor. Die Höhe der Lieferkosten wird nach der Bestätigung der Bestellung angezeigt.

Der Verkäufer kann den Preis seiner Angebote nach eigenem Ermessen festlegen und jederzeit ändern. Eine Preisänderung kann nicht rückwirkend auf bereits vom Kunden erteilte Bestellungen Anwendung finden.

Der Preis der Lieferung wird am Ende des Bestellvorgangs errechnet und hängt vom Lieferort sowie von der gewählten Liefermethode (Standard, Express, Click&Collect…) ab.

4. Klassifizierung der Angebote auf dem Marketplace

Werden mehrere identische Artikel von verschiedenen Verkäufern vermarktet, schlägt 24S dem Kunden vorrangig den günstigsten Artikel vor. Die ausführliche Erläuterung der Modalitäten zur Klassifizierung der Angebote findet sich hier

5. Bestellung auf dem Marketplace von 24S

Auf dem 24S-Marketplace finden sich nebeneinander direkt von 24S vertriebene Artikel und die Angebote der Verkäufer. Somit kann der Kunde bei 24S oder bei einem Verkäufer bestellen oder eine Mischbestellung aufgeben.

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen von 24S bzw. des Verkäufers gelten für die jeweils von ihnen durchgeführten Verkäufe.

Bei allen an einen Verkäufer erteilten Bestellungen leitet 24S die Bestellung unverzüglich an diesen weiter. Nach der Bestätigung der Bestellung durch den Verkäufer wird die zur Bezahlung genutzte Bankkarte mit der Bestellsumme belastet. Der Verkäufer erstellt die Rechnung für den von ihm realisierten Verkauf.

Bei Ablehnung der Bestellung durch den Verkäufer oder Nichtverfügbarkeit eines oder mehrerer Produkte, wird die zur Bezahlung genutzte Bankkarte nur in Höhe des Betrags der tatsächlich gelieferten Produkte belastet.

6. Lieferung der Bestellung

Der Kunde muss sicherstellen, dass die korrekte Lieferadresse angegeben ist, damit die Artikel ordnungsgemäß zugestellt werden können. Weder der Verkäufer noch 24S haften, wenn die Bestellung aufgrund eines Fehlers bei der Lieferadresse nicht zugestellt werden kann. Der Kunde erhält eine E-Mail von 24S mit der Ankündigung seiner Bestellung.

Im Falle einer Mischbestellung erhält der Kunde seine Bestellung in separaten Paketen.

Die geltenden Rücksendebedingung sind die des Verkäufers für dessen Bestellungen und die von 24S für Bestellungen bei 24S.

7. Bezahlung der Bestellung

24S ist vom Verkäufer zum Einzug des Verkaufspreises der Bestellung in seinem Namen und für seine Rechnung beauftragt. Dieser Betrag wird auf einem Treuhandkonto hinterlegt und an den Verkäufer ausgeschüttet, sobald dieser den Versand der Bestellung bestätigt. Versendet der Verkäufer die Bestellung aus irgendeinem Grunde nicht, erfolgt keine Belastung Ihres Kontos für die den fehlenden Artikeln entsprechenden Summen.

Auf der Website werden folgende Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

Der Kunde kann zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website auch sein PayPal-Konto nutzen (außer bei Mischbestellungen aus Louis Vuitton und 24S, für die eine Bezahlung mit PayPal nicht möglich ist). Jeder Einkauf über PayPal unterliegt automatisch den Allgemeinen Nutzungsbedingungen des PayPal- Service sowie der Datenschutzverordnung von PayPal.

Von 24S ausgestellte Online-Guthaben gelten nicht für Verkäuferangebote. Ebenso können eventuell von 24S eingeführte Werbecodes nicht für Artikel auf dem Marketplace eingesetzt werden, außer in den Nutzungsbedingungen des Werbecodes ist etwas anderes festgelegt.

Die Verkaufspreise der auf der Website von 24S vorhandenen Artikel sind in der vom Kunden gewählten Währung angegeben. Die angegebenen Preise sind die, die zum Zeitpunkt der Erteilung der Bestellung durch den Kunden gelten.

In manchen Ländern sind die vorgeschlagenen Währungen auf die in nachfolgender Tabelle dargestellten Optionen beschränkt.

SchweizHongkongKanadaAustralienChinaSüdkorea
CHFHKDCADAUDCNYKRW
USDUSDUSDUSDUSDUSD
EUREUREUREUREUREUR
GBPGBPGBPGBPGBPGBP

Im Zuge des Kampfes gegen Internetbetrug können Informationen zur Kundenbestellung an durch das Gesetz zur Prüfung der Kundenidentität, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Lieferung befugte oder von 24S benannte Dritte weitergegeben werden. Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24S das Recht vor, eine Kopie des Kundenausweises und/oder sämtliche Angaben zur Kundenidentität einzufordern. Jeder Kunde verfügt zu den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen über das Recht auf Zugang zu seinen personenbezogenen, von 24S verarbeiteten Daten, auf deren Berichtigung und Löschung.

8. Rechtsstreits oder Probleme mit der Bestellung

Bei Fragen zu auf dem Marketplace erteilten Bestellungen können sich die Kunden unter der im Kundenbereich angegebenen Adresse direkt an den 24S-Kundenservice wenden.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

ADIEU S.A.S mit einem Kapital von 17 024, 00 Euro, eingetragen im Register R.C.S. Paris 424 743 011, und mit Sitz in , rue d’ Aboukir, 75002 Paris, France.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: ADIEU S.A.S., C/O Isabelle Guédon, 7, rue d’Aboukir 75002 Paris, France

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

AMS DESIGN, Société par actions simplifiées mit einem Kapital von 13 294 800 Euro, eingetragen im Register Paris mit Registrierungsnummer 822 2044 632 und mit Sitz in 8 place vendôme 75001 Paris, France.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website www.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.comsichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

  • Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta “Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 5 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert.

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs.

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

  • Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.2. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

  • die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),
  • die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.3. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers.

6.5. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

Der Verkäufer akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern.

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern.

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:

1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfalls:

der Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;

die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;

2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes.

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte.

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

  • hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;
  • ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus.

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

  • zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,
  • oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist.

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers.

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen.

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE.

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: AMS DESIGN, 8 place vendôme 75001 Paris, France.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer:
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden:
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

DJULA SAS mit einem Kapital von 850 641,48 euros, eingetragen im Register Paris 411 687 239, und mit Sitz in 83 rue des Saints-Pères - 75006 PARIS.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: SAS DJULA, 233 Rue Saint-Honoré, 75001 Paris.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

Groupe Operandi, SARL mit einem Kapital von 666045 Euro, 502 506 462 R.C.S. Paris eingetragen im Register und mit Sitz in 26 rue du Bouloi 75001 Paris, France.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: Editions M.R 10 boulevard des Filles du Calvaire, 75011 Paris, FRANCE.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

ERES, Gesellschaft mit vereinfachten Aktien mit einem Kapital von 100 120 Euro, eingetragen im Register RCS Paris 582 114 179, und mit Sitz in 166 boulevard Voltaire, 75011 Paris, Frankreich.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website www.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe, nachfolgend der/die « Bestellungen ».

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Der Verkäufer beschreibt und präsentiert die von ihm zum Verkauf angebotenen Produkte (nachfolgend die „Produkte“) mit größtmöglicher Genauigkeit, damit der Käufer sich über alle ihre Eigenschaften und Merkmale informieren kann, insbesondere im Hinblick auf die gewünschten Eigenschaften, wobei die Auswahl und der Kauf eines Produkts der alleinigen Verantwortung des Käufers unterliegt.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind, die mindestens 18 Jahre alt sind und die volle Rechtsfähigkeit für ihren eigenen Gebrauch besitzen (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis) (nachfolgend der «Käufer»); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Erfüllung der Bestellung abzulehnen, falls diese anormal oder missbräuchlich ist oder gegen die Bestimmungen der AVB verstößt. Ebenso kann der Verkäufer nicht dafür haftbar gemacht werden, wenn die ordnungsgemäße administrative und/oder technische Ausführung einer Bestellung auf der Website von 24 Sèvres durch einen Virus, einen Computerfehler, unbefugte menschliche Eingriffe oder irgendeine andere Ursache, die sich der Kontrolle des Verkäufers entzieht, gestört wird, oder wenn ein starker Betrugsverdacht besteht oder Betrug in irgendeiner Form, insbesondere auf digitalem Wege, stattgefunden hat. In solchen Fällen behält sich der Verkäufer das Recht vor, die laufende Bestellung auszusetzen oder zu stornieren. In diesen Fällen wird der Kunde per E-Mail über die Stornierung seiner Bestellung informiert und erhält gegebenenfalls die Beträge erstattet, die er vor der verkäuferseitigen Stornierung seiner Bestellung bezahlt hat.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

In jedem Fall obliegt es dem Käufer persönlich, die Verpflichtungen in Bezug auf die Ein- und Ausfuhr der Produkte zu erfüllen, die auf seine Aufforderung hin international versandt werden, und insbesondere die damit verbundenen geltenden Zölle und Steuern zu entrichten. Der Verkäufer kann in dieser Hinsicht nicht in Anspruch genommen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

  • Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.
  • Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Der Kaufvertrag gilt erst nach einer Bestätigung, die der Verkäufer per E-Mail an den Käufer richtet, als endgültig zustande gekommen. Der Käufer akzeptiert formell die Verwendung elektronischer Post für die Bestätigung des Inhalts seiner Bestellung seitens des Verkäufers.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta “Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, sobald dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung) und die Haftung des Verkäufers oder 24 Sèvres kann in diesem Zusammenhang nicht geltend gemacht werden.

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 5 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert.

Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland, darf jedoch 30 Tage nach Zahlungseingang nicht überschreiten. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens.

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs.

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

  • Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird dann versandt, und der Käufer verpflichtet sich, einen etwaigen Widerruf der Bestellung gegebenenfalls nach Erhalt der Produkte auf Kosten des Käufers zu tätigen.
  • Der Käufer muss in diesem Falle die betreffenden Produkte innerhalb einer Frist von maximal 14 (vierzehn) Tagen zurücksenden. Die Frist beginnt mit der Widerrufserklärung des Käufers an 24 Sèvres zu laufen.

Der Käufer erhält den Betrag seiner Bestellung und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich bezahlten Lieferkosten innerhalb von maximal 14 Tagen nach Eingang der Bestellung erstattet (ausgenommen im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, in welchem Falle die Versandkosten zu Lasten des des Käufers gehen).

Jedes Produkt muss in der seiner Originalverpackung zurückgegeben werden. Im Falle einer Wertminderung des Produkts aufgrund einer anderen Handhabung als derjenigen, die zur Feststellung seiner Natur, seiner Eigenschaften und seines ordnungsgemäßen Funktionierens des Produkts erforderlich sind, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Erstattung des Produkts zu verweigern. Der Verkäufer leistet keine Erstattung, wenn die vom Käufer zurückgegebenen Produkte nicht dem/den bestellten Produkt(en) entsprechen oder anderer Herkunft als von der Website www.24s.com sind.

Die Produkte dürfen nicht an eine Filiale des Verkäufers oder an eine andere Einzelhandelsverkaufsstelle, die Produkte der Marke des Verkäufers verkauft, zurückgegeben werden.

6.2. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

  • die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Unterwäsche, Badeanzug getragen.),
  • die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen.

6.3. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

Der Verkäufer erstattet dem Käufer keine weiteren Rücksendekosten, wenn der Käufer sich dafür entscheidet, nicht das im Voraus bezahlte Etikett zu verwenden.

Es wird darauf hingewiesen, dass es im Falle eines Widerrufs dem Käufer allein obliegt, von den zuständigen Behörden die damit verbundenen etwaigen Zölle und Steuern erstattet zu bekommen.

6.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Bestellung ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers.

Die Erstattung erfolgt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach (i) dem Datum, an dem der Verkäufer über die Widerrufsentscheidung des Verbrauchers informiert wurde. Es wird darauf hingewiesen, dass 24S sich das Recht vorbehält, die Rückerstattung aufzuschieben, bis die Produkte eingegangen sind oder der Verbraucher den Versand der Waren nachgewiesen hat, wobei das erste dieser beiden Daten maßgeblich ist.

6.5. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 14 Tagen nach der Mitteilung gemäß den genannten Bedingungen und Bedingungen widerrufen. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn es Flecken oder andere Spuren aufweist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung des Produkts selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

Der Verkäufer akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern.

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern.

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.

Artikel L217-5 des französischen Verbraucherschutzgesetzes Code de la Consommation: „Das Gut ist vertragskonform:

1. wenn es für die üblicherweise von einem ähnlichen Gut erwartete Verwendung geeignet ist und gegebenenfalls:

  • der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die Eigenschaften besitzt, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;
  • über die Eigenschaften verfügt, die ein Käufer angesichts öffentlicher Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder Etikettierung, legitimerweise erwarten kann;

2. oder wenn es die Eigenschaften aufweist, die im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Parteien festgelegt wurden, oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von ihm akzeptiert wurde.“

Artikel L217-12 Code de la Consommation: Die Klagemöglichkeit wegen Nichtübereinstimmung verjährt nach zwei Jahren ab Auslieferung der Ware.

Artikel L217-16 Code de la Consommation:

„Verlangt der Käufer vom Verkäufer während der Laufzeit der ihm beim Erwerb oder bei der Reparatur einer beweglichen Sache gewährten vertraglichen Garantie eine unter die Garantie fallende Reparatur, so wird zu der noch laufenden Garantiefrist eine Stilllegungsfrist von mindestens sieben Tagen hinzugerechnet. Diese Frist beginnt mit dem Tag zu laufen, an dem der Käufer die Maßnahme verlangt, oder mit dem Tag, an dem die betreffenden Güter zur Reparatur bereitgestellt werden, sofern dies erst geschieht, nachdem die Maßnahme verlangt wurde.“

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte.

Falls die vom Käufer zurückgesandten Produkte nicht den bestellten Produkten entsprechen oder nicht von der Website 24s.com stammen, ist der Verkäufer nicht an seine in den oben genannten Artikeln beschriebenen Verpflichtungen gebunden.

Für alle praktischen Zwecke wird darauf hingewiesen, dass die gesetzlichen Garantien nicht für Schäden oder Mängel gelten, die auf eine äußere Ursache (Unfall, Stoß usw.) oder auf einen Fehler des Käufers zurückzuführen sind, insofern dieser das Produkt in einer Weise verwendet oder benutzt, die im Hinblick auf die Eigenschaften des Produkts falsch oder unangemessen ist.

Ebenso findet dieser Artikel keine Anwendung, sofern die gesetzlichen Garantien von dem Verkäufer geschuldet werden, von dem die Produkte gekauft wurden, die Produkte aber nicht auf der Website gekauft wurden.

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

  • hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;
  • ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus.

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers.

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Produkte auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen.

11.2 Haftungsbeschränkung

DER VERKÄUFER HAFTET NICHT FÜR DIE VERLETZUNG EINER SEINER VERPFLICHTUNGEN, SOFERN DIE MANGELHAFTE VERTRAGSERFÜLLUNG AUF HÖHERE GEWALT, EINE HANDLUNG ODER UNTERLASSUNG DES KUNDEN, EINE UNVORHERSEHBARE UND UNÜBERWINDBARE HANDLUNG EINES DRITTEN ODER AUF EIN HINDERNIS ZURÜCKZUFÜHREN IST, DAS SICH DER KONTROLLE DES VERKÄUFERS ENTZIEHT, DAS DER VERKÄUFER ZUM ZEITPUNKT DES VERTRAGSABSCHLUSSES MIT DEM KUNDEN VERNÜNFTIGERWEISE NICHT VORHERSEHEN KONNTE, UND DESSEN FOLGEN FÜR DEN VERKÄUFER NICHT IM RAHMEN DES ZUMUTBAREN VERMEIDBAR ODER ÜBERWINDBAR SIND.

Artikel 12 - Personenbezogener Daten

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Weitere Informationen zu Ihren persönlichen Daten finden Sie in unserer Charta «Persönliche Daten und Cookies».

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 – Rechtsstreitigkeiten - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden AVB sowie jede eingereichte Bestellung unterliegen dem französischen Recht. Bestimmungen dieser AVB, die zwingend die Anwendung ausländischen Rechts vorschreiben, bleiben unberührt. Die Anwendung französischen Rechts darf jedoch nicht dazu führen, dass dem Kunden das Schutzniveau vorenthalten wird, das durch zwingende Rechtsvorschriften des Landes geboten wird, in dem er seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat.

Im Falle von Meinungsverschiedenheiten bezüglich einer Bestellung fordert 24 Sèvres den Kunden auf, sich an den in Artikel 10 dieser Bedingungen genannten Kundendienst zu wenden, um seine Forderung vorzutragen und eine gütliche Lösung anzustreben.

Kommt es nicht zu einer gütlichen Einigung mit dem Kundendienst von 24 Sèvres, so kann der Kunde den Streitfall dem folgenden Verbrauchermediator vorlegen, dem 24 Sèvres beigetreten ist: FEVAD (Fédération du e-commerce et de la vente à distance) mit folgenden Kontaktdaten: 60 rue La Boétie – 75008 Paris / http://www.mediateurfevad.fr. Der Kunde kann die Europäische Kommission auch über deren Online-Plattform zur Streitbeilegung kontaktieren, die unter dem folgenden Link erreichbar ist:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage.

Unabhängig von der Methode, nach der der Streitfall dem Mediator vorgelegt wird, muss dessen Anrufung, um zulässig zu sein, folgende Angaben enthalten: Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, eine kurze Zusammenfassung des Sachverhalts und Belege für die bereits gegenüber dem Kundendienst 24 Sèvres eingeleiteten Schritte.

Die Befassung eines Mediators mit dem Streitfall kommt nicht in Betracht, sofern der Antrag offensichtlich unbegründet oder missbräuchlich ist, zuvor von einem anderen Mediator oder einem Gericht geprüft wurde oder wird, der Käufer seinen Antrag beim Mediator mehr als ein Jahr nach seiner schriftlichen Reklamation bei 24 Sèvres eingereicht hat, der Streit nicht in den Zuständigkeitsbereich des Mediators fällt oder der Verbraucher nicht belegt, dass er zuvor versucht hat, den Streitfall durch eine schriftliche Reklamation direkt an 24 Sèvres beizulegen.

UNGEACHTET DES VORSTEHENDEN GILT: KOMMT KEINE GÜTLICHE LÖSUNG (EINSCHLIEßLICH EINER LÖSUNG DURCH DAS OBEN BESCHRIEBENE MEDIATIONSVERFAHREN) ZUSTANDE, ODER MÖCHTE DER KUNDE DIE REKLAMATION ODER DEN STREITFALL DIREKT EINEM GERICHT UNTERBREITEN, OHNE EIN VERFAHREN ZUR GÜTLICHEN LÖSUNG EINZUHALTEN, SO SIND DIE FRANZÖSISCHEN GERICHTE TERRITORIAL ZUSTÄNDIG, JEDEN STREITFALL ZU VERHANDELN, ES SEI DENN, GESETZLICHE BESTIMMUNGEN SÄHEN DIE ZWINGENDE ZUSTÄNDIGKEIT EINES AUSLÄNDISCHEN GERICHTS VOR.

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: ERES // 166 boulevard Voltaire, 75011 Paris, Frankreich.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer:
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden:
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

SAS YESTERDAY mit einem Kapital von 26 610,00 Euro, eingetragen im Register RCS de Paris 500 323 167, und mit Sitz in 14 rue Debelleyme, 75003 Paris.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: Études / SAS Yesterday, 14 Rue Debelleyme, 75003 Paris.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

FENDI ITALIA, S.R.L mit einem Kapital von 1.000.000 Euro, eingetragen im Handelsregister von Rom unter der Nummer 03897971002 und Sitz in Quadrato della Concordia 3, 00144 Rome, Italy

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: FENDI - FENDI ITALIA S.R.L., Quadrato della Concordia 3, 00144 Rome, Italy

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

LA MAISON MOREAU SAS mit einem Kapital von 2.550.000 euros, eingetragen im Register Paris mit regiestrierungsnummer 531 729 986 und mit Sitz in 49 rue du faubourg saint Honoré 75008 Paris.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: LA MAISON MOREAU, 49 rue du Faubourg Saint-Honoré, 75008 Paris.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

Orlebar Brown Limited eine nach englischem Recht eingetragene Gesellschaft mit der Registrierungsnummer 05502027 und der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 872 512 034, und mit Sitz in den Great Western Studios, Studio 101, 65 Alfred Road, London, W2 5EU, United Kingdom.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website www.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe nachfolgend der/die « Bestellungen ».

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Der Verkäufer beschreibt und präsentiert die von ihm zum Verkauf angebotenen Produkte (nachfolgend die „Produkte“) mit größtmöglicher Genauigkeit, damit der Käufer sich über alle ihre Eigenschaften und Merkmale informieren kann, insbesondere im Hinblick auf die gewünschten Eigenschaften, wobei die Auswahl und der Kauf eines Produkts der alleinigen Verantwortung des Käufers unterliegt.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind die mindestens 18 Jahre alt sind und die volle Rechtsfähigkeit für ihren eigenen Gebrauch besitzen (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis) (nachfolgend der «Käufer»); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Erfüllung der Bestellung abzulehnen, falls diese anormal oder missbräuchlich ist oder gegen die Bestimmungen der AVB verstößt. Ebenso kann der Verkäufer nicht dafür haftbar gemacht werden, wenn die ordnungsgemäße administrative und/oder technische Ausführung einer Bestellung auf der Website von 24 Sèvres durch einen Virus, einen Computerfehler, unbefugte menschliche Eingriffe oder irgendeine andere Ursache, die sich der Kontrolle des Verkäufers entzieht, gestört wird, oder wenn ein starker Betrugsverdacht besteht oder Betrug in irgendeiner Form, insbesondere auf digitalem Wege, stattgefunden hat. In solchen Fällen behält sich der Verkäufer das Recht vor, die laufende Bestellung auszusetzen oder zu stornieren. In diesen Fällen wird der Kunde per E-Mail über die Stornierung seiner Bestellung informiert und erhält gegebenenfalls die Beträge erstattet, die er vor der verkäuferseitigen Stornierung seiner Bestellung bezahlt hat.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

In jedem Fall obliegt es dem Käufer persönlich, die Verpflichtungen in Bezug auf die Ein- und Ausfuhr der Produkte zu erfüllen, die auf seine Aufforderung hin international versandt werden, und insbesondere die damit verbundenen geltenden Zölle und Steuern zu entrichten. Der Verkäufer kann in dieser Hinsicht nicht in Anspruch genommen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

  • Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.
  • Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Der Kaufvertrag gilt erst nach einer Bestätigung, die der Verkäufer per E-Mail an den Käufer richtet, als endgültig zustande gekommen. Der Käufer akzeptiert formell die Verwendung elektronischer Post für die Bestätigung des Inhalts seiner Bestellung seitens des Verkäufers.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta “Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung) und die Haftung des Verkäufers oder 24 Sèvres kann in diesem Zusammenhang nicht geltend gemacht werden.

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong kongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 5 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert.

Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland, darf jedoch 30 Tage nach Zahlungseingang nicht überschreiten. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens.

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs.

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

  • Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird dann versandt, und der Käufer verpflichtet sich, einen etwaigen Widerruf der Bestellung gegebenenfalls nach Erhalt der Produkte auf Kosten des Käufers zu tätigen.
  • Der Käufer muss in diesem Falle die betreffenden Produkte innerhalb einer Frist von maximal 14 (vierzehn) Tagen zurücksenden. Die Frist beginnt mit der Widerrufserklärung des Käufers an 24 Sèvres zu laufen.

Der Käufer erhält den Betrag seiner Bestellung und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich bezahlten Lieferkosten innerhalb von maximal 14 Tagen nach Eingang der Bestellung erstattet (ausgenommen im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, in welchem Falle die Versandkosten zu Lasten des des Käufers gehen).

Jedes Produkt muss in der seiner Originalverpackung zurückgegeben werden. Im Falle einer Wertminderung des Produkts aufgrund einer anderen Handhabung als derjenigen, die zur Feststellung seiner Natur, seiner Eigenschaften und seines ordnungsgemäßen Funktionierens des Produkts erforderlich sind, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Erstattung des Produkts zu verweigern. Der Verkäufer leistet keine Erstattung, wenn die vom Käufer zurückgegebenen Produkte nicht dem/den bestellten Produkt(en) entsprechen oder anderer Herkunft als von der Website www.24s.com sind.

Die Produkte dürfen nicht an eine Filiale des Verkäufers oder an eine andere Einzelhandelsverkaufsstelle, die Produkte der Marke des Verkäufers verkauft, zurückgegeben werden.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.2. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

  • die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Unterwäsche, Badeanzug getragen.),
  • die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen.

6.3. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

Der Verkäufer erstattet dem Käufer keine weiteren Rücksendekosten, wenn der Käufer sich dafür entscheidet, nicht das im Voraus bezahlte Etikett zu verwenden.

Es wird darauf hingewiesen, dass es im Falle eines Widerrufs dem Käufer allein obliegt, von den zuständigen Behörden die damit verbundenen etwaigen Zölle und Steuern erstattet zu bekommen.

6.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Bestellung ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers.

Die Erstattung erfolgt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach (i) dem Datum, an dem der Verkäufer über die Widerrufsentscheidung des Verbrauchers informiert wurde. Es wird darauf hingewiesen, dass 24S sich das Recht vorbehält, die Rückerstattung aufzuschieben, bis die Produkte eingegangen sind oder der Verbraucher den Versand der Waren nachgewiesen hat, wobei das erste dieser beiden Daten maßgeblich ist.

6.5. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 14 Tagen nach der Mitteilung gemäß den genannten Bedingungen und Bedingungen widerrufen. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn es Flecken oder andere Spuren aufweist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung des Produkts selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

Der Verkäufer akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern.

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern.

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L217-5 des französischen Verbraucherschutzgesetzes Code de la Consommation: „Das Gut ist vertragskonform:

1. wenn es für die üblicherweise von einem ähnlichen Gut erwartete Verwendung geeignet ist und gegebenenfalls:

  • der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die Eigenschaften besitzt, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;
  • über die Eigenschaften verfügt, die ein Käufer angesichts öffentlicher Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder Etikettierung, legitimerweise erwarten kann;

2. oder wenn es die Eigenschaften aufweist, die im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Parteien festgelegt wurden, oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von ihm akzeptiert wurde.“

Artikel L217-12 Code de la Consommation: Die Klagemöglichkeit wegen Nichtübereinstimmung verjährt nach zwei Jahren ab Auslieferung der Ware.

Artikel L217-16 Code de la Consommation:

„Verlangt der Käufer vom Verkäufer während der Laufzeit der ihm beim Erwerb oder bei der Reparatur einer beweglichen Sache gewährten vertraglichen Garantie eine unter die Garantie fallende Reparatur, so wird zu der noch laufenden Garantiefrist eine Stilllegungsfrist von mindestens sieben Tagen hinzugerechnet. Diese Frist beginnt mit dem Tag zu laufen, an dem der Käufer die Maßnahme verlangt, oder mit dem Tag, an dem die betreffenden Güter zur Reparatur bereitgestellt werden, sofern dies erst geschieht, nachdem die Maßnahme verlangt wurde.“

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte.

Falls die vom Käufer zurückgesandten Produkte nicht den bestellten Produkten entsprechen oder nicht von der Website 24s.com stammen, ist der Verkäufer nicht an seine in den oben genannten Artikeln beschriebenen Verpflichtungen gebunden.

Für alle praktischen Zwecke wird darauf hingewiesen, dass die gesetzlichen Garantien nicht für Schäden oder Mängel gelten, die auf eine äußere Ursache (Unfall, Stoß usw.) oder auf einen Fehler des Käufers zurückzuführen sind, insofern dieser das Produkt in einer Weise verwendet oder benutzt, die im Hinblick auf die Eigenschaften des Produkts falsch oder unangemessen ist.

Ebenso findet dieser Artikel keine Anwendung, sofern die gesetzlichen Garantien von dem Verkäufer geschuldet werden, von dem die Produkte gekauft wurden, die Produkte aber nicht auf der Website gekauft wurden.

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

  • hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;
  • ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus.

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers.

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Produkte auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen.

11.2 Haftungsbeschränkung

DER VERKÄUFER HAFTET NICHT FÜR DIE VERLETZUNG EINER SEINER VERPFLICHTUNGEN, SOFERN DIE MANGELHAFTE VERTRAGSERFÜLLUNG AUF HÖHERE GEWALT, EINE HANDLUNG ODER UNTERLASSUNG DES KUNDEN, EINE UNVORHERSEHBARE UND UNÜBERWINDBARE HANDLUNG EINES DRITTEN ODER AUF EIN HINDERNIS ZURÜCKZUFÜHREN IST, DAS SICH DER KONTROLLE DES VERKÄUFERS ENTZIEHT, DAS DER VERKÄUFER ZUM ZEITPUNKT DES VERTRAGSABSCHLUSSES MIT DEM KUNDEN VERNÜNFTIGERWEISE NICHT VORHERSEHEN KONNTE, UND DESSEN FOLGEN FÜR DEN VERKÄUFER NICHT IM RAHMEN DES ZUMUTBAREN VERMEIDBAR ODER ÜBERWINDBAR SIND.

Artikel 12 - Personenbezogener Daten

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Weitere Informationen zu Ihren persönlichen Daten finden Sie in unserer Charta «Persönliche Daten und Cookies».

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Rechtsstreitigkeiten - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden AVB sowie jede eingereichte Bestellung unterliegen dem französischen Recht. Bestimmungen dieser AVB, die zwingend die Anwendung ausländischen Rechts vorschreiben, bleiben unberührt. Die Anwendung französischen Rechts darf jedoch nicht dazu führen, dass dem Kunden das Schutzniveau vorenthalten wird, das durch zwingende Rechtsvorschriften des Landes geboten wird, in dem er seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat.

Im Falle von Meinungsverschiedenheiten bezüglich einer Bestellung fordert 24 Sèvres den Kunden auf, sich an den in Artikel 10 dieser Bedingungen genannten Kundendienst zu wenden, um seine Forderung vorzutragen und eine gütliche Lösung anzustreben.

Kommt es nicht zu einer gütlichen Einigung mit dem Kundendienst von 24 Sèvres, so kann der Kunde den Streitfall dem folgenden Verbrauchermediator vorlegen, dem 24 Sèvres beigetreten ist: FEVAD (Fédération du e-commerce et de la vente à distance) mit folgenden Kontaktdaten: 60 rue La Boétie – 75008 Paris / http://www.mediateurfevad.fr. Der Kunde kann die Europäische Kommission auch über deren Online-Plattform zur Streitbeilegung kontaktieren, die unter dem folgenden Link erreichbar ist:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage.

Unabhängig von der Methode, nach der der Streitfall dem Mediator vorgelegt wird, muss dessen Anrufung, um zulässig zu sein, folgende Angaben enthalten: Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, eine kurze Zusammenfassung des Sachverhalts und Belege für die bereits gegenüber dem Kundendienst 24 Sèvres eingeleiteten Schritte.

Die Befassung eines Mediators mit dem Streitfall kommt nicht in Betracht, sofern der Antrag offensichtlich unbegründet oder missbräuchlich ist, zuvor von einem anderen Mediator oder einem Gericht geprüft wurde oder wird, der Käufer seinen Antrag beim Mediator mehr als ein Jahr nach seiner schriftlichen Reklamation bei 24 Sèvres eingereicht hat, der Streit nicht in den Zuständigkeitsbereich des Mediators fällt oder der Verbraucher nicht belegt, dass er zuvor versucht hat, den Streitfall durch eine schriftliche Reklamation direkt an 24 Sèvres beizulegen.

UNGEACHTET DES VORSTEHENDEN GILT: KOMMT KEINE GÜTLICHE LÖSUNG (EINSCHLIEßLICH EINER LÖSUNG DURCH DAS OBEN BESCHRIEBENE MEDIATIONSVERFAHREN) ZUSTANDE, ODER MÖCHTE DER KUNDE DIE REKLAMATION ODER DEN STREITFALL DIREKT EINEM GERICHT UNTERBREITEN, OHNE EIN VERFAHREN ZUR GÜTLICHEN LÖSUNG EINZUHALTEN, SO SIND DIE FRANZÖSISCHEN GERICHTE TERRITORIAL ZUSTÄNDIG, JEDEN STREITFALL ZU VERHANDELN, ES SEI DENN, GESETZLICHE BESTIMMUNGEN SÄHEN DIE ZWINGENDE ZUSTÄNDIGKEIT EINES AUSLÄNDISCHEN GERICHTS VOR.

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: Orlebar Brown Limited / Great Western Studios, Studio 101, 65 Alfred Road, London, W2 5EU, United Kingdom

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer:
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden:
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

Les Studios Du Chateau, SAS mit einem Kapital von 15000 euro, eingetragen im Register Paris 492134424, und mit Sitz in 226 rue Saint Denis, 75002 Paris, France.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website www.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com ‡‡sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

  • Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.
  • Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta “Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 5 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert.

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs.

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

  • Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.2. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

  • die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),
  • die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.3. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers.

6.5. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

Der Verkäufer akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern.

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern.

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:

1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfalls:

der Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;

die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;

2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes.

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte.

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

  • hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;
  • ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus.

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

  • zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,
  • oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist.

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

  • entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,
  • oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers.

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen.

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE.

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: Pascale Monvoisin, 226 rue Saint Denis, 75002 Paris, France

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer:
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden:
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

LA MAISON MOREAU SAS mit einem Kapital von 2.550.000 euros, eingetragen im Register Paris mit regiestrierungsnummer 531 729 986 und mit Sitz in 49 rue du faubourg saint Honoré 75008 Paris.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: LA MAISON MOREAU, 49 rue du Faubourg Saint-Honoré, 75008 Paris.

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.

Allgemeine Fernabsatzbedingungen

Identifikation des Verkäufers

Solune, SAS mit einem Kapital von 21 860 Euro, eingetragen im Register Paris RCS 419 501 085, und mit Sitz in 8/10 Rue de la Pierre Levée - 75011 Paris - France.

Präambel

Die Gesellschaft 24 Sèvres SAS, französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 40.000,00 € und mit Sitz in 24-32 rue Jean Goujon in Paris (75008), Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 797 737 293, stellt die Website ww.24s.com unabhängigen Verkäufern zur Verfügung, damit diese ihre Produkte direkt auf dem Marketplace von 24S vermarkten können.

In diesem Zusammenhang vermarktet der Verkäufer, wie oben identifiziert, (im Folgenden „der Verkäufer“), der für die weltweite Vermarktung von zeitgemäßen oder Luxusprodukten zugelassen ist, seine Produkte direkt auf dem Marktplatz von 24S.

Dabei übernimmt die Gesellschaft 24 Sèvres die Rolle des Hosters für diese Marketplace-Aktivität, da sie professionellen und unabhängigen Verkäufern einen Vermarktungsraum bereitstellt. Demzufolge ist die Gesellschaft 24 Sèvres nicht der Anbieter der von den Verkäufern auf dem Marketplace angebotenen Produkten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für Bestellungen, die dem Verkäufer des Marketplaces, wie oben beschrieben, erteilt werden. Sie definieren die Vertragsbedingungen für die von diesem Verkäufer getätigten Verkäufe.

Jede im Marketplace erteilte Bestellung setzt zwangsläufig die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen des oder der betreffenden Verkäufer voraus.

Artikel 1. Die Produkte

Die Produkte werden im Namen und im Auftrag des Verkäufers präsentiert. Die Abbildungen werden unter ihrer Kontrolle und mit ihrer Genehmigung wiedergegeben.

Es wird daran erinnert, dass auf der Website getätigte Einkäufe nicht gewerblich tätigen Privatpersonen zum persönlichen Gebrauch vorbehalten sind (oder zu Geschenkzwecken im Familienkreis); daher verkauft der Verkäufer seine Produkte nur in Mengen, die dem üblichen Durchschnittsbedarf eines Haushalts entsprechen. Gemäß Artikel L121-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich der Verkäufer das Recht vor, aus berechtigten Gründen eine Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, deren Anzahl der Produkte oder zu zahlender Betrag (für eine oder mehrere kumulierte Bestellungen) nicht dem üblichen durchschnittlichen Verbrauch eines Haushalts entspricht. Eine Bestellung, die vermuten lässt, dass der Käufer eine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den bestellten Produkten ausübt, oder ganz allgemein jede anormale Bestellung im Sinne der geltenden Rechtsprechung, kann vom Verkäufer storniert werden.

Die Verkaufspreise der Produkte des Verkäufers auf 24S werden in verschiedenen Zahlungswährungen angegeben. Die angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers gültigen Preise und können jederzeit durch den Verkäufer geändert werden.

Diese Preise verstehen sich ohne Versandkosten, welche zusätzlich zum Verkaufspreis der erworbenen Produkte in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden vor der Speicherung der Bestellung durch den Käufer angezeigt. Die verschiedenen Versandarten werden dem Käufer zum Zeitpunkt der Bestellung zur Auswahl gestellt.

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union kann der Käufer je nach Bestimmungsland zur Zahlung von Zöllen und Einfuhrsteuern aufgefordert werden. Die genauen Bestimmungen für Zölle und Steuern können im Abschnitt „Lieferung und Rücksendung“ auf der Website eingesehen werden.

Die Preise sind anwendbar und die Angebote sind gültig, solange sie auf der Webseite von www.24s.com sichtbar sind.

Aufgrund von Desynchronisierungsproblemen bei der Aktualisierung von Abläufen und aufgrund von menschlichen Irrtümern können jedoch Fehler bei den Preisen oder der Verfügbarkeit auftreten.

Im Falle eines Preisfehlers oder der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts wird der Käufer vom Kundendienst benachrichtigt, sobald dieses Ereignis bekannt ist. In diesem Fall wird die Bestellung der Produkte, die nicht verfügbar sind oder von einem Preisfehler betroffen sind, storniert und 24S erstattet die diesbezüglich geleisteten Zahlungen im Namen des Verkäufers.

Artikel 2 - Eigenschaften der Produkte

2.1 Allgemeine Bestimmungen

Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann sich der Käufer vor seiner Bestellung über die wichtigsten Eigenschaften des oder der gewünschten Produkte informieren.

Die Produkte entsprechen der geltenden französischen Gesetzgebung. Der Verkäufer haftet nicht bei Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das ein Produkt geliefert wird (z.B. bei Verbot eines Produkts...). Es ist Sache des Käufers, bei den lokalen Behörden des Landes, in das die Produkte geliefert werden, zu klären, welche Möglichkeiten für den Import oder die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen, die er bestellen möchte, bestehen.

Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass die Produktangaben auf den Verpackungen in alle Sprachen übersetzt sind. Sie liegen jedoch im Mindesten in französischer und/oder englischer Sprache vor.

2.2 Verfügbarkeit

Die vom Verkäufer gemachten Angebote gelten, solange sie auf der Website zu finden sind und solange der Vorrat reicht.

In jedem Fall wird der Käufer bei einer eventuellen völligen oder teilweisen Nichtverfügbarkeit der Produkte nach Auftragserteilung baldmöglichst per E-Mail über diese Nichtverfügbarkeit und die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung informiert.

Bei einer vollständigen Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer gilt:

Die Bestellung des Käufers wird automatisch storniert und sein Bankkonto wird nicht belastet.

- Der Kundendienst von 24S kontaktiert den Käufer, um ihn über die Stornierung seiner Bestellung zu informieren.

Artikel 3 - Bestellung

Jede Bestellung setzt das Einverständnis mit den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ voraus, ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten besonderen Vertragsbedingungen.

Vor der Bestätigung seiner Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, diese noch einmal im Detail zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Moment als geschlossen, in dem der Käufer seine Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche "BEZAHLEN" bestätigt (nach- und vorstehend die "Bestellung"). Mit Vertragsabschluss gelten der Inhalt und die Bedingungen der fraglichen Bestellung in voller Sachkenntnis als akzeptiert, insbesondere die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Tatsache, dass eine Bestellung für den Käufer mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden ist, die Preise, Volumen, Eigenschaften, Liefermengen und -fristen der zum Verkauf angebotenen und vom Verkäufer bestellten Produkte.

Nach Bestätigung dieser Etappe kann der Käufer seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (es sei denn, der Käufer nimmt sein zu den Bedingungen in Artikel 6 dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen eingeräumtes Widerrufsrecht wahr). Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. In einer weiteren E-Mail wird er über den Tag des Versands seiner Bestellung informiert. Der Käufer wird darüber informiert, dass die E-Mails an die bei der Erteilung seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Wurde also eine falsche E-Mail-Adresse angegeben und kommt die Nachricht mit der Bestellbestätigung nicht an, kann der Verkäufer bzw. 24 Sèvres nicht dafür haftbar gemacht werden.

24 24 Sèvres ist in diesem Fall berechtigt, den gesamten der Bestellung entsprechenden Preis im Namen und im Auftrag des Verkäufers für alle Bestellungen einzuziehen, sobald die Bestellung bestätigt ist;

24 Sèvres behält sich weiterhin das Recht vor, im Namen und im Auftrag des Verkäufers die Erfüllung und/oder Lieferung einer Bestellung unabhängig von ihrer Art und Erfüllungsstufe auszusetzen oder zu stornieren, sofern eine vom Käufer geschuldete Zahlung oder Teilzahlung ausbleibt, bei Zahlungsproblemen oder bei Betrug oder versuchtem Betrug, einschließlich im Zusammenhang mit früheren Bestellungen.

Artikel 4 - Zahlung

Der Käufer hat die nachstehend genannten Möglichkeiten zur Bezahlung seiner auf der Website getätigten Bestellung. Der Käufer garantiert dem Verkäufer, dass er bei der Registrierung der Bestellung über die erforderlichen Vollmachten zur Nutzung der von ihm für seine Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.

4.1 Auf der Website erlaubte Zahlungsmittel

4.1.1 Bankkarten

Auf der Website werden die folgenden Bankkarten akzeptiert: Carte Bleue, Visa, American Express, Master Card.

4.1.2 Paypal

Der Käufer kann sein PayPal-Konto zur Bezahlung seiner Bestellungen auf der Website verwenden. Jeder Kauf mit Paypal-Bezahlung unterliegt automatisch den Bedingungen für die Nutzung des Paypal-Service sowie den Paypal-Datenschutzrichtlinien.

Für Bestellungen aus Argentinien und China ist die Zahlung per Paypal nicht möglich.

Die Zahlung für Bestellungen nach Korea über Paypal ist nicht in KRW möglich, sondern nur in USD.

4.2 Zahlungsmodalitäten

Jede Bestellung ist mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Diese Bestellungen sind zahlbar in Euro, GBP, USD, CAD, CHF, HKD, AUD, CNY und KRW. Einige Währungen sind nur für bestimmte Gebiete verfügbar. Eventuell anfallende Bankkosten gehen zu Lasten des Käufers (auch im Falle einer Erstattung).

Für einige Länder beschränken sich die angebotenen Währungen auf die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Optionen.

SchweizHong KongKanadaAustralienChinaSüdkorea

CHF

HKD

CAD

AUD

CNY

KRW

USD

USD

USD

USD

USD

USD

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

GBP

4.3 Sicherheit bei Zahlungsvorgängen

Im Zuge der Bekämpfung von Betrug im Internet können Angaben in Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers zum alleinigen Zweck der Prüfung der Identität des Käufers, der Gültigkeit der Bestellung, der verwendeten Zahlungsart und der geplanten Liefermethode an vom Gesetz ermächtigte oder von 24 Sèvres (im Namen und im Auftrag des Verkäufers) beauftragte Dritte übermittelt werden.

Nach einer solchen Kontrolle behält sich 24 Sèvres im Namen und im Auftrag des Verkäufers das Recht vor, eine Fotokopie des Ausweises des Käufers und/oder Angaben zu seiner Identität zu verlangen. Jeder Käufer besitzt unter den in der Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ genannten Bedingungen das Recht auf Zugang, Berichtigung und Löschung seiner von 24 Sèvres verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Artikel 6 - Lieferung und Annahme

5.1 Allgemeine Regeln

Die vom Käufer gemäß den vorliegenden AVB bestellten Produkte werden an die von ihm auf der fraglichen Bestellung als Lieferadresse angegebene Adresse ("Lieferadresse") geliefert. 

Bestimmte Beauty-Produkte (Sprays, Parfums, Nagellacke...) gelten für den Transport als gefährliche Substanzen. In diesen Fällen wenden wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und die für den Gefahrguttransport geltenden Regeln (IATA, ADR) an. Es kann somit vorkommen, dass dem Käufer bestimmte Liefermethoden und bestimmte Zielländer für seine Bestellung nicht angeboten werden und dass diese Produkte aus bestimmten Ländern nicht zurückgesendet werden dürfen.

Einigen geschützten Substanzen (Lederwaren und Pelze) liegt beim Versand in nichteuropäische Länder eine CITES-Genehmigung bei.

5.2 Merkmale der Liefermethoden des Verkäufers auf der Website 24S.com

Die für die Bestellung verfügbaren Liefermethoden werden dem Käufer vor der Bestätigung seiner Bestellung vorgeschlagen.

5.3 Lieferfristen

Für Bestellungen innerhalb des französischen Mutterlandes gelten die bei der Auftragsannahme genannten Lieferfristen. Sie berücksichtigen insbesondere die Uhrzeit der Auftragsannahme und die Arbeitstage im Bestimmungsland. Doch bei Bestellungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geliefert werden, haftet der Verkäufer nicht für eine Verlängerung der Bestellfristen aufgrund von Zollkontrollen (die je nach Zielland und geltender Gesetzgebung des Ziellandes variieren können).

Die Lieferfristen beginnen mit dem Versand der Bestellung durch den Verkäufer.

Zum Jahresende (23. November bis 31. Dezember) kann es aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens der Spediteure zeitweise zu verlängerten Lieferfristen kommen.

5.4 Anomalie, Schaden, bei Annahme beschädigtes Paket

5.4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Käufer oder Empfänger der Bestellung ist gehalten, bei der Lieferung den äußeren Zustand des Pakets und der Produkte zu prüfen.

Bei Anomalien am Paket (beschädigtes oder geöffnetes Paket, Flüssigkeitsspuren...) oder am/an den bestellten Produkt(en) (fehlende(s) Produkt(e), beschädigte(s) Produkt(e)) hat der Käufer oder Empfänger unbedingt das nachstehend beschriebene Verfahren einzuhalten, oder kann die Annahme verweigern (in diesem Fall nimmt der Spediteur das Paket wieder mit zurück). Die Nichteinhaltung des entsprechenden Verfahrens führt zum Ausschluss der Möglichkeit der Regressnahme beim Spediteur oder beim Verkäufer bzw. bei 24 Sèvres. Insbesondere entfällt dann jeder Erstattungsanspruch des Käufers. Der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung hat außerdem keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung der bestellten Produkte durch den Verkäufer.Der Käufer wird anschließend innerhalb kürzester Zeit vom Kundenservice von 24S kontaktiert, um die Annahmeverweigerung zu erläutern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie vom Kundenservice von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Kunde erhält die Bestellsumme und die Lieferkosten erstattet.

Außerdem kann der Käufer oder Empfänger der Bestellung den Kundenservice von 24S anrufen und sich nach den Modalitäten der Rücksendung des (der) beschädigten Produkts(e) erkundigen. Das vom Kundenservice von 24S angezeigte Verfahren zur Rücksendung der beschädigten Produkte muss dann vom Käufer unbedingt eingehalten werden. Andernfalls entfällt der Anspruch des Käufers auf Erstattung oder Umtausch der betroffenen Produkte.

5.4.2 Verfahren, das im Falle eines beschädigten Pakets unbedingt einzuhalten ist

Kommt das Paket beschädigt an, kann der Käufer den Paketboten auf diese Anomalie hinweisen und die Annahme verweigern. Wird die durch den Transport verursachte Anomalie durch den Kundendienst von 24S bestätigt, wird die Bestellung storniert und der Käufer erhält eine Erstattung.

Bei Annahme des Pakets geht der Käufer wie folgt vor:

  • Auspacken des Pakets in Anwesenheit des Zustellers und
  • ausführliche, handschriftliche Eintragung eventueller Vorbehalte auf dem Lieferschein. Die vom Empfänger der Lieferung vermerkten Vorbehalte dienen als Beleg für die Existenz und den Umfang des Schadens. Der Käufer muss bei ihrer Abfassung auf Exaktheit und Vollständigkeit achten (der schlichte Vermerk „vorbehaltlich des Auspackens“ gilt als zu allgemein und ungenau), und
  • Einsendung (per Einschreiben mit Rückschein) einer begründeten Beschwerde bei Ihrem Spediteur, innerhalb von drei (3) Tagen ab Wareneingang, gemäß den Bestimmungen aus Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuches,
  • Unterrichtung von 24 Sèvres über diese Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben, innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zustellung der Bestellung,

Artikel 6 - Widerrufsrecht und -fristen

6.1. Recht, Dauer und Modalitäten des Widerrufs

Um die Zufriedenheit seiner Käufer und Bestellempfänger zu gewährleisten, akzeptiert der Verkäufer die Rücksendung der auf dem Marketplace 24S bestellten Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum des Bestelleingangs. 

Der Käufer bzw. gegebenenfalls der Empfänger der Bestellung informiert 24S auf einem der folgenden Wege über seinen Widerrufswunsch:

- Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice von 24S innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Bestellung. In diesem Fall kann der Käufer das Musterwiderrufsformular verwenden, das im Anhang zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen zu finden ist, und es an die folgende Adresse senden: 24 S – 17 rue de l’Arrivée 75015 Paris Frankreich oder per E-Mail an: bonjour@24sevres.fr. Für diesen Fall wird der Käufer darüber informiert, dass es für den Verkäufer technisch nicht möglich ist, den Versand der Produkte zu blockieren, sobald die Bestellung freigegeben wurde. Die Bestellung wird sodann an den Käufer versandt und dieser verpflichtet sich gemäß Artikel L.221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes zur Rücksendung der betroffenen Artikel innerhalb von längstens 14 (vierzehn) Tagen ab seiner Mitteilung an 24 S.

Dem Käufer werden der Bestellwert und die zum Zeitpunkt der Lieferung tatsächlich gezahlten Versandkosten erstattet (außer bei teilweiser Rücksendung der Bestellung, in diesem Fall sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen).

6.1.3. Vom Widerrufsrecht ausgeschlossene Produkte

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nicht für Bestellungen ausgeübt werden, die

- die Lieferung von nach der Zustellung entsiegelten Produkten betreffen, welche aus Hygiene- oder Gesundheitsschutzgründen nicht mehr zurückgesendet werden können (z.B.: Pflegeprodukte, Kosmetikprodukte usw.),

- die Lieferung von nach den Spezifikationen des Endkunden konfektionierten oder eindeutig personalisierten Gütern betreffen,

als gefährlich* (IATA, ADR) eingestufte Produkte sowie einige kosmetische Produkte (diese können aus Sicherheitsgründen, welche eine streng geregelte und durch eine Spezialstelle zertifizierte Verpackung verlangen, nicht zurückgesendet werden). Der Kundenservice von 24S kann dem Käufer auf Wunsch genauere Informationen mitteilen.

6.1.5. Kosten

Der Verkäufer übernimmt die Rücksendekosten für das Produkt, indem er dem Käufer ein Rücksendeetikett über den Kundendienst von 24S zukommen lässt.

6.2.4. Folgen der Wahrnehmung des Widerrufsrechts

Falls für die Produkte ein Widerrufsrecht besteht, kann der Käufer bzw. der Empfänger der Bestellung, der sein Widerrufsrecht unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen in Bezug auf Fristen und Rücksendemodalitäten der Produkte ausübt, eine Rückerstattung der zurückgesandten Produkte sowie der Lieferkosten der Bestellung durch 24 Sèvres erhalten (außer im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung, was bedeutet, dass die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen), und zwar im Namen und im Auftrag des Verkäufers. 

6.3.1. Allgemeine Bestimmungen für alle Arten von Rücksendungen

Die Produkte müssen unbedingt in einem für den Weitervertrieb geeigneten Zustand an den Verkäufer zurückgesendet werden (Produkte in perfektem Zustand in ihrer Originalverpackung, mit Zubehörelementen, Anleitung, Echtheitszertifikat...), und zwar spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Erhalt.Bei Schuhen muss auch die Sohle intakt sein: Daher wird unbedingt empfohlen, Schuhe auf einem Teppich oder einem teppichartigen Belag anzuprobieren. Rücksendungen von Slips, Badebekleidung und Bikinihosen können nur akzeptiert werden, sofern sie über Unterwäsche anprobiert wurden. Aus hygienischen Gründen kann die Rücksendung verweigert und der Artikel an den Kunden zurückgeschickt werden, wenn der Klebestreifen entfernt wurde oder der Artikel verschmutzt ist.

Rücksendungen von Produkten nach Ablauf dieser Frist werden nicht akzeptiert. Die Produkte müssen mit dem von 24 S zugeschickten Retourenetikett zurückgesendet werden. Der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung werden darauf hingewiesen, dass die Verwendung des Rücksendeetiketts die Bearbeitung der Rücksendung erleichtert. Daher werden der Käufer und - falls er sich vom Käufer unterscheidet - der Empfänger der Bestellung gebeten, dieses Rücksendeetikett zu verwenden.

Organisiert der Käufer die Rücksendung der Artikel selbst mit Mitteln seiner Wahl und auf eigene Kosten, wird empfohlen, sicherstellen, dass die Bestimmungsadresse die des Verkäufers ist und sämtliche Belege für die Rücksendung per Einschreiben oder auf anderem Wege mit eindeutigem Datumsvermerk aufzubewahren. Der Käufer muss das Paket in Höhe des Warenwerts gegen Verlust versichern. Der Verkäufer haftet nicht für den Verlust eines durch den Käufer mit eigenen Mitteln zurückgesendeten Pakets.

24 Sèvres akzeptiert keine unfrei verschickten Pakete oder Briefe.

Der Käufer kann haftbar gemacht werden, falls es zu Beschädigungen des Produkts aufgrund einer Bedienung kommt, die nicht der Ermittlung seiner Art, Eigenschaften und ggf. seiner ordnungsgemäßen Funktion dient. In diesem Fall kann der Verkäufer die Erstattungssumme um einen gewissen Betrag mindern. 

Artikel 7 - Garantien

7.1. Gesetzliche Garantien

Alle auf der Website verkauften Produkte fallen unter die gesetzliche Konformitätsgarantie (laut Definition in den Artikeln L.217-4 folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes) und unter die Garantie gegen versteckte Mängel (laut Definition in den Artikeln 1641 folgende des Code Civil (französisches Zivilrechtsgesetzbuch)), die dem Käufer eine gebührenfreie Rücksendung fehlerhafter oder nicht konformer Produkte zusichern. 

7.1.1 Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz sieht in Bezug auf die gesetzliche Konformitätsgarantie Folgendes vor: Artikel L.217-4: „Der Verkäufer muss ein vertragskonformes Produkt liefern und haftet für eventuelle Konformitätsmängel bei Lieferung. Er haftet außerdem für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, aus Montageanweisungen oder aus der Montage, sofern diese laut Vertrag ihm zufällt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurde, resultieren.“

Artikel L211-5: Ein vertragskonformes Gut muss:1) Sich für den normalerweise von einem vergleichbaren Gut erwarteten Nutzungszweck eignen und gegebenenfallsder Beschreibung des Verkäufers entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellt hat;die Eigenschaften besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise laut den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Werbung und Beschilderung, erwarten kann;2) oder die einvernehmlich zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften besitzen bzw. sich zu jedem vom Käufer nachgefragten, dem Verkäufer bekannt gemachten und von ihm akzeptierten Spezialzweck eignen.“

Artikel L211-12: Eine aus einem Konformitätsmangel resultierende Klage verjährt zwei Jahre nach Auslieferung des Gutes. 

7.1.2 Garantie gegen versteckte Mängel

Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuches: Der Verkäufer haftet im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für ihren vorgesehenen Nutzungszweck ungeeignet machen oder diese Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer das Produkt nicht oder höchstens zu einem geringeren Preis gekauft hätte, wenn er von diesen Mängeln Kenntnis gehabt hätte.

Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuches: Eine aus Sachmängeln resultierende Klage muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels eingereicht werden. Im in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage bei Strafe der Verwirkung im Jahr, das auf das Datum, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder Konformitätsmängeln entlastet werden kann, eingereicht werden."

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten.

7.1.3 Garantieausschluss

Von der Garantie ausgenommen sind vom Käufer abgeänderte, reparierte oder eingebaute Artikel. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie gilt nicht für auf dem Transport oder infolge einer unsachgemäßen Verwendung beschädigte Produkte. 

7.2 Modalitäten zur Anwendung der gesetzlichen Garantien

Bei der Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie:

verfügt Käufer über eine Frist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware, um zu handeln ;

- hat der Käufer die Wahl zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware, vorbehaltlich der in Artikel L217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenvorgaben;

- ist der Käufer während eines Zeitraums von zwei Jahren davon befreit, den Nachweis über das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware erbringen zu müssen.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der eventuell eingeräumten Händlergarantie.

Der Käufer kann sich für die Anwendung der Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Code Civil entscheiden. In diesem Fall kann er gemäß Artikel 1644 des Code Civil zwischen der Auflösung des Kaufvertrags oder der Minderung des Kaufpreises wählen.

Bei Fragen zu gesetzlichen Garantien muss sich der Käufer über die Rubrik „Kontakt“ auf der Website von 24S an den Kundendienst wenden.

Diese Bedingungen schließen das in vorstehendem Artikel 6 festgelegte Widerrufsrecht nicht aus. 

7.3 Folgen der Garantieanwendung

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie verpflichtet sich der Verkäufer nach Wahl des Käufers:

- zum Austausch des Produkts gegen ein identisches Produkt, in Abhängigkeit vom vorrätigen Bestand,

- oder zur Erstattung des Kaufpreises, wenn der Austausch des Produkts nicht möglich ist. 

Im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel verpflichtet sich der Verkäufer nach Beurteilung des Mangels auf Wahl des Käufers:

- entweder zur Rückzahlung des gesamten Kaufpreises des zurückgesandten Artikels,

- oder zur Erstattung eines Teils des Kaufpreises, wenn sich der Käufer entschließt, das Produkt zu behalten. 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Preises, einschließlich aller Kosten, Pflichtgebühren und -abgaben bleiben die verkauften Produkte ausschließliches Eigentum des Verkäufers. 

Artikel 9 - Unterschrift und Nachweis

24 24 Sèvres verpflichtet sich zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und garantiert ein hohes Schutzniveau, doch auch der Käufer muss seinen Teil zum Schutz seiner personenbezogenen Daten beitragen. Insbesondere hat der Käufer bei seinen Online-Transaktionen auf Sicherheit zu achten, indem er beispielsweise niemandem seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort mitteilt und letzteres regelmäßig ändert. In diesem Zusammenhang kann 24 Sèvres nicht für die Verbreitung der den Käufer betreffenden Informationen an Individuen, die seinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder sein Passwort genutzt haben, haftbar gemacht werden. Die Verwendung des Benutzernamens (E-Mail-Adresse des Käufers) und/oder des Passworts des Käufers gelten in diesem Zusammenhang als Nachweis seiner Identität und lösen bei der Bestätigung der Bestellung die Fälligkeit der entsprechenden Summen aus. 24 Sèvres haftet keinesfalls für eine missbräuchliche Nutzung dieser Daten. Die Übermittlung der Bankkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung gelten als Beleg für die Annahme dieser Bestellung und führen zur Fälligkeit der für die auf der Bestellung vermerkten Produkte zu bezahlenden Summen. Die in den IT-Systemen von 24 Sèvres und seinen Partnern gespeicherten Datenregister gelten als Nachweis der Korrespondenz, der Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 10 - Kundendienst

Für weitere Auskünfte ist der Kundenservice von 24S zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. unter +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland zu erreichen.

Artikel 11 - Haftung

11.1 Rechts- und Handlungsfähigkeit

Vor seiner Bestellung erklärt der Käufer im Vollbesitz seiner Rechts- und Handlungsfähigkeit zu sein, die ihm das Eingehen von Verpflichtungen im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen erlaubt. Der Verkäufr kann unter keinen Umständen zur Überprüfung der Rechts- und Handlungsfähigkeit der Käufer verpflichtet werden. Bestellt daher eine Person, die nicht im Besitz ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit ist, Artikel auf beim Verkäufer, haften ihre gesetzlichen Vertreter (Eltern, Vormunde) in vollem Umfang für diese Bestellung und müssen die bestellten Produkte bezahlen. 

11.2 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer kann im Rahmen der mit diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen eingegangenen Verpflichtungen nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung seiner Pflichten einem Dritten anzulasten ist, auch wenn dies vorhersehbar war, durch den Käufer verschuldet wurde oder auf ein Ereignis Höherer Gewalt laut Definition der französischen Gerichte oder ein anderes Ereignis, das nach vernünftigem Ermessen nicht der alleinigen Kontrolle des Verkäufers untersteht, zurückgeht. Die auf der Website zugänglichen Informationen werden „im Istzustand“ bereitgestellt, ohne jede implizite oder explizite Garantie bezüglich der Integrität, Korrektheit, Aktualität, Nichtnachahmung, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Angaben, Produkte, Accessoires oder Services auf dem Marketplace 24 oder bezüglich ihrer Eignung für den vom Käufer geplanten Zweck. DER VERKÄUFER LEHNT JEDE HAFTUNG FÜR DIREKTE UND INDIREKTE, VORHERSEHBARE ODER NICHT VORHERSEHBARE, AUS DER NUTZUNG DER WEBSITE RESULTIERENDE SCHÄDEN AB. TRITT DER FALL DER HAFTUNG DES VERKÄUFERS AUFGRUND EINES DEM KÄUFER ENTSTANDENEN UND AUSSCHLIESSLICH MIT DER ERTEILUNG EINER BESTELLUNG VERBUNDENEN SCHADENS EIN, SO IST DIESER AUF DIE HÖHE DER VOM KÄUFER AN DEN VERKÄUFER BEZAHLTEN BESTELLSUMME BESCHRÄNKT. Jede von einem Nutzer, darunter alle Käufer, gegen den Verkäufer vorgebrachte Reklamation muss innerhalb von 6 Monaten ab Eintritt des mit der Reklamation bemängelten Ereignisses formuliert werden.

Artikel 12 - Datenschutz

Die Gesellschaft 24 Sèvres sammelt personenbezogene Daten des Käufers ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Bestellung sowie gegebenenfalls und vorbehaltlich der Zustimmung des Käufers, um ihm Mitteilungen zuzusenden.

Die Gesellschaft 24 Sèvres teilt dem Verkäufer die notwendigen Informationen mit, damit er die Bestellung ausführen kann. 24 Sèvres und der Verkäufer verpflichten sich daher, die vom Käufer erfassten personenbezogenen Daten zu minimieren.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz „Informatique et liberté“ Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 und der Verordnung hat der Käufer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten.

Artikel 13 - Änderungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung zu ändern und zu aktualisieren. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer und generell jedem Nutzer, diese AVB und die Charta „Personenbezogene Daten und Cookies“ der Website regelmäßig neu zu lesen, um über eventuelle Änderungen informiert zu sein. Die Bestellung unterliegt ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung den AVB.

Artikel 14 - Geltendes Recht und Gerichtsstand

Die vom Verkäufer verkauften Produkte unterliegen französischem Recht, unabhängig vom Wohnsitzland des Käufers und vom Ort der Auftragserteilung. JEDER RECHTSSTREIT IN BEZUG AUF DIE EXISTENZ, INTERPRETATION, AUSFÜHRUNG ODER AUFHEBUNG DES ZWISCHEN DEM VERKÄUFER UND DEM KÄUFER GESCHLOSSENEN VERTRAGS UNTERLIEGT GEMÄSS DEN REGELN DER FRANZÖSISCHEN ZIVILPROZESSORDNUNG - FALLS ES ZU KEINER GÜTLICHEN EINIGUNG KOMMT UND SELBST BEI MEHREREN BEKLAGTEN - DER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT DER ZUSTÄNDIGEN FRANZÖSISCHEN GERICHTE. 

Anhang 1: Musterwiderrufsformular

(Das vorliegende Formular nur ergänzen und zusammen mit der Bestellnummer zurücksenden, falls Sie vom Vertrag zurücktreten möchten. Wir empfehlen, ebenfalls Ihre Bestellnummer anzugeben.

Zu Händen: Solune SAS, 8/10 Rue de la Pierre Levée, 75011 Paris, France 

E-Mail-Adresse: bonjour@24sevres.fr 

Hiermit informiere ich Sie über meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Ware:

- Bestellt am [……………..] (*) erhalten am [……………..] (*)

  • Bestellnummer: 
  • Name des (der( Kunden:
  • Adresse des (der( Kunden: 
  • Unterschrift des (der( Kunden (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird) :
  • Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Kundenservice von 24 Sèvres zu den in der Rubrik „Kontaktieren Sie uns“ der Website 24S angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter der 08 00 94 54 24 (gebührenfreie Nummer aus Frankreich) bzw. der +33 1 70 37 14 79 aus dem Ausland.