THOM BROWNE

Thom Browne war in den Jahren 2016, 2013 und 2006 CFDA-Designer des Jahres, 2008 GQ-Designer des Jahres und wurde 2012 mit dem Cooper Hewitt National Design Award ausgezeichnet.

Er begann seine Tätigkeit 2001 mit fünf Ensembles und einem kleinen Laden nach Vereinbarung und präsentierte 2003 seine Konfektionskollektion. Seine traditionellen handgefertigten Ensembles haben sich zu Kollektionen entwickelt, die von Museen auf der ganzen Welt geschätzt werden, darunter das Institute of Costume des Metropolitan Museum, das Victoria and Albert Museum und das Bath Fashion Museum. Brownes Innovationen im Bereich der Mode wurden mit Auswirkungen auf das Modeparadigma für Damen und Herren identifiziert.