CARRIERE FRERES

Carrière Frères setzt die Tradition der Manufacture Royale de Cire fort, heute bekannt als Cire Trudon. 1884 interessieren sich die Brüder Carrière für die überlieferten Techniken und entwickeln die Idee, diese zu modernisieren. Sie knüpfen an die Traditionen der Wachsmeister des 17. und 18. Jahrhunderts an, indem sie dieses Erbe bewahren und sich gleichzeitig von ihm abheben: Mit ihrem experimentierfreudigen und unternehmerischen Geist haben sie Carrière Frères geschaffen, das sich besonders durch seine Innovationsfähigkeit auszeichnet.
Die industrielle Revolution ist im Gange und die moderne Zeit setzt auf Elektrizität. Dennoch gelingt es den beiden Brüdern, die Kerze am Leben zu erhalten. Mit ihrem kreativen und raffinierten Ansatzes befreien sie die Kerze von ihrer religiösen und funktionalen Nutzung, um sie auch als Schmuckobjekt zu betrachten: Sie bringen eine neue Generation von Kerze Wind- und Nachtlichtern hervor, welche Tischdekorationen, Dinner und Festlichkeiten verschönern. Schon 1884 wird ihre Vision auf der Weltausstellung mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.
Die Kerzen von Carrière Frères, die in der Fabrik von Cire Trudon gefertigt werden, kombinieren die Exzellenz überlieferter Handwerkskunst, Firmentradition und zeitgenössische Ausrichtung.