GAS BIJOUX

Für Gas Bijoux ist die Sonne alles. Als goldenes Emblem, das seit 1969 über das Haus wacht, ist sie zudem eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration, die jedes der Modelle beleuchtet. Unter der Ägide des Gründers André Gas sowie von Marie und Olivier Gas erwecken 80 Handwerker und Juweliermeister kontinuierlich außergewöhnlichen Modeschmuck zum Leben, der in limitierter Auflage in dem historischen Atelier mit Blick auf Marseille in Handarbeit gefertigt wird. Diese passionierten Experten sorgen jeden Tag dafür, dass der „Sonnenchic“ weiterlebt, der von Beginn an die Handschrift der Marke ist.
Wenige Monate nach den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Hauses kehrt Gas Bijoux im Herbst 2020 in eine gesegnete Ära zurück. Platz für die 70er-Jahre mit allem reicheren, verführerischeren und mehr Wow ...
Die Reise beginnt im Marrakesch der Designer, wo außergewöhnliches Licht und ein Regenbogen von Pigmenten charaktervollen, selbstbewussten und anspruchsvollen Schmuck inspiriert haben. Sie setzt sich in der Vintage-Feinheit des Hartsteinschmucks mit raffinierter und poetischer Eleganz fort. Schließlich endet sie, wie so oft in den 70er-Jahren, in einer verrückten Party von Gas Bijoux und Françoise. Mit der Gründerin des Labels, Johanna Senyk, hat das Haus in Marseille eine funkelnde, übertriebene, extravagante Kollektion entworfen. Und so schick. Sehr 70er also.