HARTFORD

Das Projekt Hartford wurde 1979 von Yves Chareton in den Vereinigten Staaten ins Leben gerufen und erfindet die Klassiker der amerikanischen Garderobe neu, indem es ihnen einen Hauch von Modernität verleiht.
Einige Jahre später kehrte das Studio nach Paris zurück und die Marke wurde dann so strukturiert, dass sie ihre kommerzielle Entwicklung begonnen hat.
Durch die geschickte Mischung aus europäischen Einflüssen und einer typisch amerikanischen Entspanntheit erlangte die Marke schnell Kultstatus auf beiden Seiten des Atlantiks.
Seitdem hat sich Hartford mit der Zeit weiterentwickelt und dabei seine wertvollen Familienwerte bewahrt.